Evangelikale formieren ihre politische Macht in katholischen Hochburgen – NationalJournal

Evangelikale formieren ihre politische Macht in katholischen Hochburgen

In a Catholic Stronghold, Evangelicals Flexing Their Political Power – NationalJournal.com.

Pastor Silas Malafaia, the megawatt televangelist and leader in Brazil’s Pentecostal Assemblies of God church, did not get his preferred choice in the country’s presidential election. He wanted Marina Silva, a fellow member of the Assemblies of God, to finish in the top two, sending the evangelical Christian into Sunday’s runoff.

She placed third, but that hasn’t stopped Malafaia from wielding hefty political clout.

Malafaia, who has also published dozens of books on faith and espouses a socially conservative platform, is forbidden by law from politicking from the pulpit, but he has continued to use his standing to message against the incumbent Dilma Rousseff, head of the center-left Workers’ Party. Malafaia is warning voters of the economic and social consequences of extending the party’s 12-year rule (in a recent video, he even warned that schools were teaching homosexuality). Rousseff is leading challenger Aecio Neves, a member of the center-right Brazilian Social Democracy Party, in polls ahead of the final round Sunday.

That the views of Malafaia and other evangelical preachers are being closely watched in Brazil is a result of the growing political and social power of Assemblies of God, the Universal Church of the Kingdom of God, the Brazilian Baptist Convention, and other evangelical churches in the world’s largest Catholic country. The number of citizens identifying as evangelical grew from 7 percent to 22 percent between 2000 and 2010, while the percentage of Catholics dropped from 74 percent to 65 percent, according to the Brazilian Institute of Geography and Statistics.    ……

viaIn a Catholic Stronghold, Evangelicals Flexing Their Political Power – NationalJournal.com.

Todesurteile eines Religonskriegs: IS-Fatwā-Morde & US-Drohnen-Morde | Reuters

Todesurteile eines Religonskriegs: IS-Fatwā-Morde & US-Drohnen-Morde

Drone strike kills three al Qaeda-linked militants: tribal sources | Reuters.

(Reuters) – A U.S. drone strike killed three suspected members of the al Qaeda-linked group near their battlefront with arch-rivals from the Shi’ite Muslim Houthi group, tribal sources said. The sources said the drone was used in the al-Manasseh area against Ansar al-Sharia, the local wing of Al Qaeda in the Arab Peninsula (AQAP). The drone was still circling the area, they said. This was believed to be the first U.S. air strike against the militant group in Yemen since the Houthis engaged al Qaeda-linked militants in central Yemen after they captured the capital Sanaa last month.

via Drone strike kills three al Qaeda-linked militants: tribal sources | Reuters.

Pfarrer baggern, feiern, missbrauchen: Das Bunga-Bunga-Bistum | Blick

25/10/2014 1 Kommentar

Das Bunga-Bunga-Bistum Albenga:
Pfarrer baggern, feiern, missbrauchen

Pfarrer baggern, feiern, missbrauchen: Das Bunga-Bunga-Bistum | Blick.

ROM (I) – Die Priester im Bistum Albenga verhalten sich nicht sonderlich katholisch. Manche klauen und grabschen, andere werden des sexuellen Missbrauchs verdächtigt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

In Albenga gehts drunter und drüber. In der ligurischen Kleinstadt im Nordwesten Italiens hat Bischof Mario Oliveri (70) sein Bistum – und eine Menge Ärger am Hals. Denn der alt-ehrwürdige Gottesmann, der seine Messe auch heute noch ab und zu in Latein liest, scheint seinen Laden nicht im Griff zu haben, wie «Spiegel.de» berichtet.
Da gibt es die harmloseren Fälle: Ein Pfarrer des Bistums soll nackt auf einer Internetseite für Schwule posiert haben – nicht unbedingt das Kerngeschäft eines katholischen Geistlichen. Schon sein Vorgänger hatte nicht unbedingt eine gute Figur abgegeben: Er wurde versetzt, weil er eine Geliebte hatte. Ein anderer arbeitete nachts angeblich in einer Bar.

Kasse geplündert und Ehefrauen angebaggert

Dann gibt es den Fall eines Pfarrers, der mit der Kirchenkasse abhaute. Und in der kleinen Hafenstadt Diano San Pietro echauffierte sich der Hafenkommandant über den Pfarrer: Der soll während einer Prozession seine Frau angebaggert haben. Ein anderer Kirchenmann aus der Gegend verlustierte sich anderweitig – er präsentierte sich nackt auf Facebook.

Dutzende Ermittlungen gegen Kirchenmänner

Und dann gibt es auch noch die weniger lustigen Fälle: Ein Priester soll junge Touristinnen am Strand begrabscht haben. Andere sollen sich an Menschen, die ihnen vertrauten, vergangen haben. Die Staatsanwaltschaften in der Region sollen in den letzten Jahren «Dutzende Ermittlungen» eingeleitet haben, berichtet «La Repubblica».

Darunter ist auch der Fall, in dem ein Pfarrer zu siebeneinhalb Jahren Gefängnis verurteilt wurde, weil er einen Messdiener sexuell missbraucht hatte. In einer Reihe von weiteren Fällen dauern die Ermittlungen an.

via Pfarrer baggern, feiern, missbrauchen: Das Bunga-Bunga-Bistum | Ausland | Blick.

Mehr zum Thema

Kirche heute, 22.Oktober 2014

22/10/2014 2 Kommentare

    Kirche heute, 22.Oktober 2014  (de)  (en)  (it)  (fr)

DE

Klerikaler Kindermissbrauch ist die Mutter des Kindsmissbrauchs schlechthin – jerusalempost

22/10/2014 1 Kommentar

Klerikaler Kindermissbrauch ist die Mutter des Kindsmissbrauchs schlechthin

The problem with religious sex abuse reporting.

The mainstream media extensively cover clergy sexual abuse. Giving voice to victims and exposing sexual abuse cover-ups in the religious world is more than newsworthy. The appalling hypocrisy, breach of trust by “men of the cloth,” and shocking nature of clergy abuse generates high ratings and deserving outrage.

But in the rush to report salacious abuse stories, the media often fail to report positive developments in the religious world’s fight to address child sexual abuse.

This one-sided coverage inadvertently maligns the religious world by perpetuating myths that nothing is being done to combat sexual abuse, and that abuse is far more prevalent in the religious world than the general population.  …..

The problem with religious sex abuse reporting.

Salafisten, Evangelikale & Piusbrüder gefährden mit Mission den Verfassungsfrieden | aktuell.evangelisch.de

19/10/2014 2 Kommentare

Salafisten, Evangelikale & Piusbrüder gefährden mit Mission den Verfassungsfrieden

Schneider nimmt Evangelikale in Schutz | aktuell.evangelisch.de.

“Wer undifferenziert von den Evangelikalen spricht, tut ihnen Unrecht”, sagte er dem Nachrichtenmagazin “Der Spiegel”. Zweifellos gebe es aber Menschen, für die ein geschlossenes Weltbild attraktiv sei.

“Es gibt eine Faszination einer vereinfachenden Schwarz-Weiß-Sicht”, ergänzte Schneider. Da die Welt unübersichtlicher geworden sei, würden die Menschen unsicher. Dadurch entstehe der Reflex: “Nun soll mir mal jemand sagen, was richtig und was falsch ist.” Die Zahl der evangelikal orientierten Christen in Deutschland wird auf rund 1,3 Millionen geschätzt. Dachverband der Gruppierungen ist die Evangelische Allianz.

Eine NDR-Dokumentation hatte im August kritisch über mehrere evangelikale Gruppen berichtet. An dem Fernsehbeitrag unter dem Titel “Mission unter falscher Flagge” hatte sich eine kontroverse Diskussion entzündet. Die Evangelische Allianz wies die Tendenz des Films zurück, sagte aber die Ernennung von sogenannten Obleuten zu, an die sich Menschen wenden können, die in evangelikalen Organisationen “Machtmissbrauch oder Manipulation erlebt haben”.    ……   weiterlesen

Schneider nimmt Evangelikale in Schutz | aktuell.evangelisch.de.

Versuchter Paradigmenwechsel – Synode pervers: Religiöser Libido preferiert weiterhin Kinder statt Männer › Katholisches.info

19/10/2014 1 Kommentar

Versuchter Paradigmenwechsel – Synode pervers:
Religiöser Libido preferiert weiterhin Kinder statt Männer
› Katholisches.info

Die Bischofssynode, der Regisseur, die Akteure – Chronologie eines versuchten Paradigmenwechsels › Katholisches.info.

(Rom) „Neue Paradigmen zu Scheidung und Homosexualität sind inzwischen Mode an der Kirchenspitze. Nichts ist entschieden, aber Papst Franziskus ist geduldig“, so der Vatikanist Sandro Magister. Eine erste Chronologie des Belgische_BisschoppenVersuchs, in der Kirche einen Paradigmenwechsel herbeizuführen. Ein Paradigmenwechsel, der von ganz oben ausgeht.

„Der Geist des Konzils weht wieder“, begeisterte sich der philippinische Kardinal Luis Antonio Tagle, aufgehender Stern der Kirchenhierarchie und Historiker des Zweiten Vatikanischen Konzils der progressiven Schule von Bologna. „Bei der Synode, die dem Ende zugeht, finden sich tatsächlich Elemente, die mit dem übereinstimmen, was bei jenem großen Ereignis geschehen ist“, so Magister. Die auffallendste Übereinstimmung sei der Unterschied zwischen der wirklichen Synode und der virtuellen Synode, die von den Medien produziert werde.  …..   weiterlesen

Die Bischofssynode, der Regisseur, die Akteure – Chronologie eines versuchten Paradigmenwechsels › Katholisches.info.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 169 Followern an

%d Bloggern gefällt das: