Startseite > Blogroll > Vatikan – Krupp Waffenschmiede Deutschlands (1906)

Vatikan – Krupp Waffenschmiede Deutschlands (1906)

16/01/2011

Vatikan – Krupp  Waffenschmiede Deutschlands (1906) – (ursprünglich WDR.de-Beitrag! )

Alleinerbin von einem der bedeutendsten Industriekonzerne Europas: Bertha Krupp. Im Frühjahr 1906 fährt sie auf Einladung des Vatikans nach Rom. Im Vatikan wird ihr von der Kurie ein hochrangiger Diplomat des Deutschen Reiches beim Vatikan vorgestellt: Gustav von Bohlen und Halbach. Er ist Jurist, 36 Jahre alt und Sohn eines badischen Ministerpräsidenten.**

Der heiße Draht des Vatikans zu Europas größtem Waffenproduzenten, der zwei Weltkriege bestimmen sollte, ist etabliert.

 

** Jener der später in republikanischer Funktion einen gewissen Erzberger die Weltkriegs-Friedensverhandlung in Compiègne im Sinne des Vatikans führen läßt. Erzberger ist Intimus des Nuntius Pacelli, des späteren Papstes Pius XII.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: