Archiv

Archive for 10/08/2011

Protestdemonstration zum Zynismus und der Menschenfeindlichkeit der katholischen Kirche

Mit 300 Euro pro Protestorganisation beim Papstprotest dabeisein – evangelisch.de

“ Inhalt des Protests ist die Haltung der katholischen Kirche zu Sexualität und Frauenrechten. „Menschenfeindlich“ findet das Bündnis diese. Angeprangert werden die Nicht-Anerkennung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften, das Kondomverbot und die Missachtung von Frauenrechten in puncto Gleichstellung und Abtreibungsverbot. Die Palette der Protest-Vertreter reicht von Christen, die in ihrer Kirche etwas verändern wollen, bis zu Atheisten, denen die Rede eines Kirchenvertreters vor einem politischen Gremium ein Dorn im Auge ist. “

Weiterlesen

http://feeds.feedburner.com/benedikt

Advertisements

Spanien verbietet Proteste von 140 Gruppen gegen Papstbesuch

Gottesstaat: Spanien verbietet Proteste gegen Papstbesuch

140 Gruppen wollten gegen die „Geldverschwendung“ durch den Besuch des Papstes nächste Woche in Madrid protestieren. Drohende Streiks und Proteste überschatten die Papstvisite.
Der Papstbesuch in Madrid kommende Woche wird von der angespannten wirtschaftlichen Situation in Spanien überschattet. Polizisten haben am Wochenende die zentrale Puerta del Sol geräumt, ein Dutzend jugendlicher Demonstranten wurde verletzt. Zwar haben die Flughafen- und U-Bahn-Bedienstete ihre Streiks abgesagt, aber 140 atheistische, laizistische und christlich-progressive Gruppen für den 17. August zu einer Massendemonstration gegen die kostspielige Teilnahme von Papst Benedikt XVI. am katholischen Weltjugendtag (WJT) aufgerufen. Die Regierung hat die Demo im Zentrum von Madrid am Montag verboten.

weiterlesen

http://feeds.feedburner.com/benedict16

Konfessionslosenverband empfiehlt Schüler von ‚ Reli ‚ abzumelden – ibka.org

Konfessionslosenverband: Schüler von ‚ Reli ‚ abmelden
Der Internationale Bund der Konfessionslosen und Atheisten (IBKA) rät Eltern, Erstklässler vom konfessionellen Religionsunterricht abzumelden. Er widerspricht damit einem Aufruf des Limburger Bischofs Tebartz-van Elst, in dem dieser erklärt, Kinder hätten ein Recht auf Religion und damit auf den Religionsunterricht.
„Der konfessionelle Religionsunterricht vermittelt keine allgemeinen Kenntnisse über Religionen“, sagt Rainer Ponitka, Sprecher der AG Schule des IBKA. „Seine Aufgabe ist es, die Glaubenssätze der jeweiligen Religion als bestehende Wahrheit zu vermitteln. Sein Zweck ist nicht die Vermittlung von Wissen, sondern Indoktrination.“

http://feeds.feedburner.com/benedikt

Mehr als 100 spanische katholische Priester opponieren gegen teuren Papstbesuch – Guardian

More than 100 spanish catholic priests join opposition to costly papal visit – Guardian

Spanish priests join opposition to costly papal visit

More than 100 priests from Madrid’s poorest parishes have added their voices to the growing protest at the cost of Pope Benedict’s visit to Madrid next week. An umbrella group – the Priest’s Forum – says the estimated €60m (£53m) cost of the papal visit, not counting security, cannot be justified at a time of massive public sector cuts and 20% unemployment in Spain. ……
The pope’s visit to Barcelona last November was poorly received, with the popemobile forced to drive at top speed past small groups of the faithful along mainly deserted streets.

read more

http://feeds2.feedburner.com/benedikt

%d Bloggern gefällt das: