Archiv

Archive for 18/12/2011

Zwickau ein Vorort Regensburgs … Tod oder Taufe

18/12/2011 2 Kommentare

Zwickau ein Vorort Regenburgs  ….  Pflichtkatholizismus

Die Regensburger Rede Benedikts XVI lieferte einen Einblick in
die bekannte Motivationsdirektive des Vatikans. Tod oder Taufe.
Die trittbrettfahrende Evangelische Kirche ist da nicht weniger grad’raus.

Beckstein, EKD: Muslims gehören missioniert in diesem Staat  (Taufe)
Althaus, Katholikenrat: Er ließ durch seinen Verfassungsschutz ein anti-muslimisches, tödliches Bedrohungsszenario errichten. (Tod)

Advertisements

Missbrauch: Wie deutsche Diözesen immer noch „verharmlosen, verschweigen und hinhalten“ – SZ

Bischof Ackermann informierte zu spät über neue Missbrauchsfälle – Saarbrücker Zeitung

Bischof Ackermann in schwerer Kritik wegen aktueller Vertuschung von Missbrauch, Von SZ-Mitarbeiter Rolf Seydewitz

Nach dem Bekanntwerden weiterer Missbrauchsfälle im Bistum Trier wächst der Unmut über die Verantwortlichen im Generalvikariat. Offen wird inzwischen auch Bischof Stephan Ackermann (48) kritisiert. „Wir haben Fehler gemacht“, räumt sein Sprecher ein.

Trier. Die vor zwei Wochen bekannt gewordenen Missbrauchsvorwürfe gegen zwei Bistumspriester haben eine Welle der Empörung ausgelöst. Hauptvorwurf: Trotz anderslautender Zusicherungen werde beim Thema Missbrauch „weiter verharmlost, verschwiegen und auf die lange Bank geschoben“. Das behauptet der Saarbrücker Pastoralreferent Heiner Buchen.

Ähnliche Vorwürfe erhebt auch die katholische Jugendorganisation KSJ. „Wir sind empört darüber, wie im Bistum Trier mit den erneut auftretenden Fällen von sexuellem Missbrauch umgegangen wurde“, heißt es in einer auf der KSJ-Internetseite veröffentlichten Stellungnahme.  Stein des Anstoßes ist der Fall eines 70-jährigen Saarbrücker Priesters. Der Geistliche, der sich mittlerweile im Ruhestand befindet, soll sich in den 1990er Jahren an zwei minderjährigen Messdienerinnen vergangen haben – in einem der Fälle über einen Zeitraum von fast zehn Jahren. Als dieser Fall im Januar dem Bistum bekannt wurde, nahmen die Verantwortlichen zwar den Priester ins Gebet und brachten den weitgehend geständigen Mann auch dazu, sich selbst anzuzeigen.

Allerdings wurde der Geistliche weder beurlaubt, noch die Öffentlichkeit informiert. Das passierte erst mit rund zehnmonatiger Verspätung – nachdem ein Journalist der „Frankfurter Rundschau“ von dem Fall Wind bekommen hatte, sagen Kritiker. Inzwischen war der nach einem brutalen Raubüberfall lange krank geschriebene Priester bereits pensioniert. „Das Bistum wollte die Sache auf Kosten der Betroffenen aussitzen“, meint Rechtsanwältin Claudia Burgsmüller, die ein Missbrauchsopfer vertritt. Ein Vorwurf, den das Bistum zurückweist. Allerdings räumt Bischofssprecher Stephan Kronenburg ein: „Wir haben Fehler gemacht, hätten das früher kommunizieren müssen. Und als im Juni bekannt wurde, dass der zuvor erkrankte Priester an einer Kindergarteneinweihung teilgenommen hatte, hätte er auch beurlaubt werden müssen.“ Unterdessen wurde bekannt, dass ein ehemaliger Messdiener sich vor Jahren an mehreren Kindern vergangen hat. Er ist deshalb bereits verurteilt.

Missbrauch: Wie deutsche Diözesen immer noch “verharmlosen, verschweigen und hinhalten” – SZ

Kirche heute, 18.Dez. 2011 – RSS-feed

    Kirche heute – 18.Dez. 2011

  • Sexueller katholischer Missbrauch in USA, Niederlande und Irland: Bischöfe beschämt
  • Umfrage: Europas Christen boykottieren die Kirchen und bleiben ihr zum Fest fern
  • Calls for Two-Tiered Citizenship and Religious Membership | Lez Get Real
  • EKD: Rechtsextremismus in den vergangenen Jahren „unterschätzt“ – dradio.de
  • Umfrage: Jeder Zweite geht an Weihnachten wegen der Kinder in die Kirche
  • Althaus-Zeit: Christlicher Verfassungsschutz organisierte  „moslem murder on demand“
  • In Thüringen, wo sonst ! – Moment mal !
  • Christlicher Rechtsterror Die Einschläge nähern sich  Althaus (CDU) und seiner Boygroup
  • Thüringen läßt aufrüsten
  • Offener Brief des Auschwitz-Komitees an die Regierenden
  • Erasmo y la hipocresía católica: Pedofilia en Holandaa
  • Up to 20,000 children sexually abused says Dutch Catholic inquiry
  • Why We Should Tax the Churches
  • Debe insistirse en la laicidad como un requisito democrático básico
  • L’ode des élus à la laïcité – L’indépendant.fr
  • „Priesters niet meer op seminarie opleiden“
  • Studie: Kirche verschwieg das Thema jahrzehntelang
  • „La Società si fonda sui valori cristiani“
  • „The society is founded on Christian values“
  • Pedofilia, migliaia di vittime dei preti in Olanda
  • Cameron bats for religion
  • „La Société est fondée sur des valeurs chrétiennes“
  • Katholischer Kindsmissbrauch gegründet auf christlichen Werten !

    Kirche heute – 18.Dez. 2011

%d Bloggern gefällt das: