Archiv

Archive for 03/01/2012

Kirche heute, 4.Jan. 2012 – RSS

03/01/2012 1 Kommentar

    Kirche heute, 4.Jan. 2012

  • Kirche mißbraucht Beichtgeheimnis zu staatlichen Spitzeldiensten ? – derStandard
  • Muslime verlangen fairen Umgang von Kardinal Meisner
  • Anschläge Nigeria: Kardinal Meisner bedauert seine Äußerung über Islamvertreter
  • Mexikos Bischöfe wollen kein Drogengeld für Papstvisite
  • Kirche will Aufklärung ihrer Geheimdienst-Vergangenheit verhindern -Standard.at
  • Neuapostolen bald “Landeskirche”?
  • Sozialethiker kritisiert Kirchen für Umgang mit Occupy-Bewegung
  • Child Sexual Abuse within the Dutch Catholic Church
  • Better Religion NOT No Religion
  • Zimbabwe Police Stop Anglican Prayer Retreat
  • Irish archbishop cautions against ‚caricature‘ of religious influence
  • Why Do We Need Human Rights? : Human Rights in Early Protestant Thinking
  • The church has failed victims of clergy. The state must not
  • Can We Please Get Back to “Simple New Testament Christianity”
  • Treviso – la parrocchia il venerdì diventa moschea
  • Basta Cristianofobia ! Spettacolo blasfemo
  • Cinismo anticlericale
  • Bonne année, bonne laïcité ! – MediaPart
  • Campagne contre la christianophobie : Civitas inspire les catholiques italiens
  • Les laïcs doivent lancer des actions d’influence en politique

    Kirche heute, 4.Jan. 2012

Advertisements

Kirche mißbraucht Beichtgeheimnis zu staatlichen Spitzeldiensten ? – derStandard

03/01/2012 2 Kommentare


Kirche mißbraucht Beichtgeheimnis zu staatlichen Spitzeldiensten
?   – derStandart

“  Zwei Bischöfe als Spitzel des Geheimdienstes verdächtigt

Sofia – Die bulgarisch-orthodoxe Kirche bekämpft weiterhin die Untersuchung ihrer Vergangenheit in Geheimdienstakten. Mit einem Boykott der Kommission zur Sichtung der Stasiakten (KLS) will sie deren Arbeit untergraben. Indem die Kirche sich weigerte, Namen und Daten von hohen geistlichen Würdenträgern an die Behörde weiterzugeben, verzögert sie seit November 2011 die vom Gesetz vorgeschriebene „Durchleuchtung“ von Patriarchen, Bischöfen, Äbten.

Zunächst hatte sich die Bischofskonferenz bereiterklärt, die Daten anzugeben. Dann versuchte sie aber, die Überprüfung mit Hilfe von Juristen zu umgehen. Ein Unterstützungs-Appell an den scheidenden sozialistischen Staatspräsidenten Georgi Parwanow, dem eine Zusammenarbeit mit den früheren kommunistischen Geheimdiensten nachgewiesen wurde, verhallte ungehört. Nachdem die KLS mitteilte, die geforderten Daten über die staatlichen Behörden in Erfahrung zu bringen, lenkten die Bischöfe jedoch Ende 2011 ein.

„Unheilbare Wunden“

Der Metropolit von Newrokop, Nataniel, warnte allerdings, dadurch sei die Einheit der Kirche gefährdet. Er sagte „unheilbare Wunden“ in der Glaubwürdigkeit der Kirche in der Bevölkerung voraus. Auch der Bischof von Warna, Kyrill, zeigte sich zurückhaltend. Beiden Bischöfen wird nachgesagt, dass sie in den 80er Jahren als Theologiestudenten und junge Mönche wegen Spionagevorwürfen aus Griechenland ausgewiesen wurden.

Den bisher letzten Versuch, die Überprüfung der KLS zu stoppen, unternahm zu Neujahr eine Gruppe von 25 bekannten Intellektuellen. Sie beteuerten in einer ErklärSubversive Kircheung ihre Unterstützung für die bulgarisch-orthodoxe Kirche, der Schaden zugefügt werden solle. Medien verwiesen darauf, dass die Intellektuellen überwiegend aus dem linken Lager kommen und im Umfeld Präsident Parwanows zu finden sind.

Bisher ist bekannt, dass zwei von insgesamt zwölf bulgarischen Bischöfen Stasiagenten waren: Der Metropolit von Stara Sagora Galaktion war vor Jahren bei einer Überprüfung der Parlamentsabgeordneten „durchleuchtet“ worden. Er war in der 90er Jahre – noch als Weihbischof – Abgeordneter der Sozialisten. Der bulgarische Bischof für Amerika und Australien, Josif, bekannte sich vor zwei Jahren selbst zu seiner Mitarbeit in den kommunistischen Geheimdiensten und bat um Vergebung. (APA)   „

Kirche heute, 3.Jan. 2012 – RSS

    Kirche heute, 3.Jan. 2012

  • Die aktuellen Glaubens-Kriegsschauplätze des Vatikans – Evangelische Allianz
  • Papst Benedikt predigt den “christlichen” Humanismus
  • Warum ernennt Benedikt XVI  Judas-Bischöfe ?
  • Belgien; Pädophilie-Vorwurf gegen Priester
  • Papst fürchtet das Wegbrechen der katholischen Jugend in Europa| DerWesten
  • Bayerns Laizisten: Der Staat braucht keinen religiösen Vormund
  • Weltbild-Verlag – Bischöfe verbannen nach Jahrzehnten Erotik-Bücher ?
  • US-Vorwahlen: Republikanische Kandidaten wetteifern in Frömmigkeit
  • Bundeswehrgeneral a.D. über Krieg und Frieden und die Kirche
  • Database of Publicly Accused 3600 Priests in the United States
  • A note to a friend about sexual abuse in the Roman Catholic Church
  • Married catholic bishop heads new episcopal church structure
  • Real Jesus Vs. Republican Jesus?
  • Bishop ponders reasons Americans leave Catholic church
  • Dutch priests suspended over sex abuse claims
  • Woman Files Sexual Abuse Suit Against Catholic Diocese
  • La Hongrie chrétienne et patriote
  • Actualité Traditionaliste :  Riposte Laïque
  • Base des données actuelles de 3.600 prêtres publiquement accusés
  • Le pape craint la rupture de la Jeunesse catholique en Europe
  • Database corrente dei 3600 preti pubblicamente accusati
  • Capodanno a Times Square: ‘Imagine’ di John Lennon diventa un inno alle religioni
  • 300.000 euro dal comune di Verona alle scuole cattoliche – UAAR Ultimissime
  • La grande truffa della Chiesa d’Occidente
  • Tangenti, truffe, abusi edilizi: l’incredibile storia del prete-manager Luigi Verzé

    Kirche heute, 3.Jan. 2012

%d Bloggern gefällt das: