Archiv

Archive for 25/01/2012

Katholische Kirche entschuldigt die Veröffentlichung von Ausgetretenen – ORF

25/01/2012 2 Kommentare

In Sitzendorf an der Schmida im Weinviertel hat der Pfarrer im Pfarrblatt die Namen derer veröffentlicht, die im Ort aus der Kirche ausgetreten sind. Das verärgert die Betroffenen, nicht nur aus Datenschutzgründen.

„Ich finde es nicht in Ordnung, im Sinne des Datenschutzes. Ich habe diesen Schritt gesetzt, jetzt wissen es alle, ich habe damit kein Problem. Es wäre mir natürlich trotzdem lieber gewesen, wen das nicht so angeprangert würde“, sagt Gabriele Plaichner im Gespräch mit noe.ORF.at.

Andere, die auf der Liste stehen, können mit dem Schritt des Pfarrers weniger gut leben, sagt Plaichner: „Es treten Kinder aus, wo die Eltern sehr fleißige Kirchengänger sind. Die wollen, dass ihre Eltern das nicht wissen.“

„Sehr fein ist es vielleicht nicht“

Die NÖN berichteten über den Schritt des Pfarrers. Das sorgte für viel Gesprächsstoff über die Gemeindegrenzen hinweg. Er wollte mit der Veröffentlichung niemand verletzen, sagt Pfarrer Nicolaas Janssens. Er wolle über alle Neuigkeiten aus der Pfarre berichten, auch über die Austritte. „Ich habe auch Eingetretene hineingeschrieben. Ich habe mir das natürlich überlegt. Wenn ich das machen würde, würde mich das nicht stören. Sehr fein ist es vielleicht nicht.“

Mittlerweile entschuldigte sich der Pfarrer bei den Betroffenen. Doch das Entschuldigungsschreiben selbst ist für viele nur halbherzig gewesen, sagt Gabriele Plaichner. „Er entschuldigt sich nicht, dass er das veröffentlicht hat. Er entschuldigt sich nur, dass er nicht gefragt hat, ob er es veröffentlichen darf.“

Der Pfarrer entschuldigt sich gegenüber noe.ORF.at noch einmal öffentlich: „Es war mir nicht bewusst, dass ich damit Menschen verletze. Das bedaure ich.“

Advertisements

Kampf der reaktionären Kirche im Internet gewinnt Terrain – ORF

25/01/2012 1 Kommentar

Der Kampf um die Zukunft der katholischen Kirche wird auch im Internet

Der Kampf um die Zukunft der katholischen Kirche wird auch im Internet geführt. Reaktionäre Kreise gewinnen dabei an Terrain. In privaten Nachrichtenagenturen und Web-TV verbreiten sie nicht nur ihre erzkonservative Weltanschauung, sondern betreiben handfeste Kirchenpolitik: gegen liberale Bischöfe, gegen kirchliche Reformgruppen, oftmals untergriffig, fern von journalistischen Grundregeln, manchmal antisemitisch. Die Öffentlichkeit nimmt sie oft fälschlich als offizielle kirchliche Medien wahr. Die Diözesen bemühen sich um Distanz, nehmen sie aber dennoch ernst, denn in Rom sind sie bestens vernetzt. Ein Bericht von             Eva Maria Kaiser

Zum Video (ca. 9 Minuten)

1933: Der Handel zwischen Hitler und dem Vatikan – die Ursache heutiger Probleme

25/01/2012 4 Kommentare

1933:   Der Handel zwischen Hitler und dem Vatikan – die Ursache heutiger Probleme –  die Welt

The agreement secured the Catholics rights to run educational institutions in Germany, and that the Bishop of Rome continued to be the head of the Roman Catholic Church in Nazi-Germany. In return the Roman Catholics had to stop all political agitation against Nazism.

The Centrum party, a party who wanted Germany to be governed by Catholicism and Catholic values, became the 4th largest party in the national election on July 31st 1932. Their leader Von Papen secured 12,4 per cent of votes.

When Paul Von Hindenburg handed power over to Adolf Hitler 30th of January 1933, Hitler demanded that all resistance to the new regime in Germany had to be removed. Hitler banned the The Social Democratic party (SPD).

Hitler offered Von Papen the post as Vice Canceler of Germany, a fellow Roman Catholic. To get the post, Von Papen had to dissolved the Catholic Centrum Party. Von Papen accepted the offer, and the party was dissolved on July 5th 1933.
.

.
The Catholic Church secured its own freedom in Nazi-Germany, by dissolving its own political party.Von Papen signed the Concordat on behalf of the Nazi-party on July 20th 1933.

Pope Pius XII signed on behalf of the Roman Catholic Church.

The agreement secured the Catholics rights to run educational institutions in Germany, and that the Bishop of Rome continued to be the head of the Roman Catholic Church in Nazi-Germany. In return the Roman Catholics had to stop all political agitation against Nazism.

Kirche heute, 25.Jan. 2012 – RSS

25/01/2012 1 Kommentar

    Kirche heute, 25.Jan. 2012

  • Moslemmorde:  “Behörden im untätigen Winterschlaf” – dradio
  • Riesenapplaus: Bischof durch Oberbürgermeister “brüskiert” – Mainpost
  • Gründung weltweiter, kritischer, katholischer Pfarrerinitiative nicht zu verhindern
  • Belgiens Justiz durchsucht 30 katholische Klöster nach vertuschten Missbrauchsfällen
  • Gespräche mit Atheisten sind neu
  • Die evangelikale Regierung von CDU & SPD hat Arbeit gegen Rechts vernachlässigt
  • „Unvereinbar mit christlichem Glauben“, Ausnahme Arbeitsrecht, etc …
  • The less religious a society the better ….. | Evidence & Reason
  • Pope emphasizes need for silence in digital world
  • 10 Years On, Clergy Abuse Scandal Still Reverberates
  • Disobedient priests plan global movement
  • ‚Trusted priest abused boys‘
  • Catholic priest ‚used status to abuse boys‘
  • 10 Years Later Breaking Down The Mass. Clergy Sex Abuse Scandal
  • Priest accused of sexually abusing boys over 20 years
  • Ben Stevens: The Catholic-Protestant Schism: Competing Histories
  • Sussex priest Wilkie Denford questioned over abuse claims
  • Massive Catholic school closings across the nation
  • Loi de 1905 – pas de remise en cause du Concordat – France 3
  • Être catholique, c’est aussi changer de réflexes et d’opinions
  • Les individus peuvent s’intégrer, pas les cultures ! | Riposte Laique
  • Le laïcisme unqiuement anti-catho de François Hollande
  • Manifeste de l’école catholique
  • Laïcité : Hollande trouble les religions – Ouest-France
  • L’enseignement diocésain demande une plus grande autonomie des établissements
  • Chiesa cattolica: poderoso attacco del “Corriere” alla Chiesa, ecco il …
  • Stasera va in scena a Milano lo spettacolo minacciato dagli integralisti cattolici
  • Spagna, proteste cattoliche per foto ‘blasfema’
  • Belgische Justitie doorzoekt kloosters
  • Mgr. Williamson doet weer van zich spreken

    Kirche heute, 25.Jan. 2012

%d Bloggern gefällt das: