Archiv

Archive for 31/01/2012

Kirche heute, 1.Feb. 2012 – RSS

  Kirche heute, 1.Feb. 2012

  • Österreich: Kirche droht jetzt Klageserie
  • Bischof Bohl unterstützt Dresdner Neonazi-Blockade nicht | evangelisch.de
  • Menschenrechtsgericht billigt Priestergewerkschaft in Rumänien
  • Der Vatikan und die anonymen Schriftzeichen an der Wand
  • Missbrauch & Ent-Taufen: „Das Ganze hat eine zusätzliche Dynamik entwickelt“
  • Zweiter Zwischenbericht zur Untersuchung von Vorfällen sexuellen Missbrauchs
  • Bistum Hildesheim: Bischof und Missbrauchsbeauftragter haben gelogen
  • Benediktiner-Oberer: „Wusste nichts von Gaskammer in Mauthausen“ – derStandard
  • Kirchliche Katholische Missbrauchskommission: „Instrument der Vertuschung“
  • Frankreich hinterfragt die Gültigkeit seines Konkordats von 1905 – LeMonde
  • If You Take Taxpayer Money, You Have to Follow Taxpayer Rules
  • Church bookkeeper accused of stealing $1 million from Archdiocese of New York
  • Christopher Lane: Two Ways Of Thinking About Agnosticism: Hitchens vs. Dawkins
  • Religion And State: A Case of Medieval Christianity and Post-Muhammad Islam
  • Church leaders from across the world come to Rom
  • A Second Woman Accuses Priest Of Sexual Misconduct
  • Diplomacy needed in Vatican row
  • Priest held for rape attempt
  • Irish ex-priest jailed for 3 years for child porn
  • Vatican claims no tie to latest financial scandal
  • I soldi dei santi e quelli “di sinistra” 3 furbi “imbecilli”, un Madoff
  • Cinque idee sul caso Viganò
  • Usa 2012, La chiesa cattolica si schiera contro Obama
  • „Cléricalo-centrisme“
  • Hollande, 1905 et concordat : quelle laïcité pour le candidat
  • Les évêques américains appellent à contester la prolitique pro-mort d’Obama

  Kirche heute, 1.Feb. 2012

Advertisements

Der Vatikan und die anonymen Schriftzeichen an der Wand

31/01/2012 1 Kommentar

Vatikan ermahnt anonyme Blogs, die Bischöfe attackieren  – Radio Vatikan

“  Der Präsident des Päpstlichen Medienrates wendet sich gegen Internet-Foren und Blogs mit „schwer einzuordnendem Ursprung“, die die Bischöfe oder den Papst attackieren. „Wenn wir, von Christus sind‘ in der Welt der neuen Kommunikation, müssen wir Leidenschaft für die Wahrheit haben und gleichzeitig in einer Dimension der Einfühlung und des Respekts leben“, schreibt Erzbischof Claudio Maria Celli. „

******

Die anonymen  „Untergrundblogger“ und  ‚Hausforen“ orientieren sich offensichtlich bis auf weiteres mit ihrer Offenheit, Transparenz und der Leidenschaft für die Wahrheit an der gelebten Praxis auch kirchlicher Vorbilder. Beide werden sich mit den Jahren aufeinander zubewegen.

Das ist zumindestens sehr zu hoffen. Die Aufklärung heißt  nicht umsonst Aufklärung und sie wird den Vatikan erfassen. Paradigmenwechsel.

Die Folgen der Schriften der Phönizier und Guttenbergs kennen wir. Die Folgen des WWW erahnen wir vielleicht.

%d Bloggern gefällt das: