Archiv

Archive for 07/07/2012

Das System Vatikan, seine Geldwäsche, Mafiakontakte, und Rüstungsunternehmen

Il Fatto: “Moneyval, governo Monti ha salvato lo IOR” – UAAR Ultimissime, 6.7.2012
Ein Faktum: „Geldwäsche, die Regierung Monti hat die IOR Vatikanbank gerettet“

Ior, il governo vieta agli ispettori antiriciclaggio di testimoniare in Europa – Il Fatto Quotidiano
Vatikanbank IOR:  die Regierung Monti verbietet den internationalen Inspektoren zur Bekämpfung der Geldwäsche in Europa den Nachweis der IOR-Geldwäsche zu führen 6.7.2012

Diocesi: Il prete – un vescovo – che riciclava i soldi dei mafiosi – Il Fatto Quotidiano, 13.6.2012
Diözesen: Der Priester – ein Bischof – der Geld der Mafia-Gangster in der Vatikanbank wäscht

 

Era un mafioso, niente funerale”. La svolta storica del vescovo di Agrigento – ilfattoquotidiano
„Er war ein Mafia-Gangster, kein Begräbnis“. Die neue Erkenntnis des Bischofs von Agrigento, 6.7.2012

La mafia “idolatrica” che ha martirizzato don Puglisi » L’espresso.repubblica.it, 4.7.2012
Die „abgöttische“ Mafia, die dem Diozesanpriester Don Puglisi “ den Märtyrertod bescherte

Mafia, don Puglisi sarà beato. Il Papa ha autorizzato a promulgare il decreto – Il Fatto
Mafia:  Puglisi wird geheiligt werden. Papst ermächtigt, das Dekret für die Mafia zu erlassen
4.7.2012


Il misterioso “banchiere di Dio” che aiuta Finmeccanica – giornalettismo.com, 6.7.2012
Der mysteriöse „Bankier Gottes“, der dem Rüstungsunternehmen Finmeccanica hilft

Gotti a Orsi: “Il sistema è a tuo favore” Finmeccanica, al via le perquisizioni- LASTAMPA.it
Vatikan zu Rüstungskonzern: „Das System ist zu Ihren Gunsten“ Finmeccanica – Beginn Suche

Gotti Tedeschi a Orsi, Finmeccanica: «Il sistema ti proteggerà» – Il Messaggero, 7.7.2012
Gotti Tedeschi zu Orsi, Finmeccanica: “ ‚Das System‘ wird euch beschützen“

 

Vaticano, le vittime della pedofilia contro la nomina di mons. Muller – Informazione Libera
Vatikan: Opfer pädophiler Verbrechen wenden sich gegen die Ernennung von Bischof Müller

I servizi tedeschi accusati di proteggere i nazi? –  ilfattoquotidiano, 30.6.2012
Die deutschen Geheimdienste sind angeklagt jüngste Nazis-Verbrechen zu schützen ?

****************************************


Zur Erinnerung:

Beretta:
Waffenhersteller BERETTA dementiert Beteiligung der Vatikanbank  IOR  – vaticanhistorry.de

Krupp:
Vatikan – Krupp Waffenschmiede Deutschlands (1906)
  – WDR-ursprünglich
Alleinerbin von einem der bedeutendsten Industriekonzerne Europas: Bertha Krupp. Im Frühjahr 1906 fährt sie auf Einladung des Vatikans nach Rom. Im Vatikan wird ihr von der Kurie ein hochrangiger Diplomat des Deutschen Reiches beim Vatikan vorgestellt: Gustav von Bohlen und Halbach. Er ist Jurist, 36 Jahre alt und Sohn des badischen Ministerpräsidenten.  Jener der später in republikanischer Funktion einen gewissen Erzberger die Weltkriegs-Friedensverhandlung in Compiègne im Sinne des Vatikans führen läßt. Erzberger ist Intimus des Nuntius Pacelli und späteren Papstes Pius XII.

Der heiße Draht des Vatikans zu Europas größtem Waffenproduzenten, der zwei Weltkriege bestimmen sollte, ist damit etabliert.

ABC:
Die Verstrickung des Vatikan in Pädophelie, Porn, Waffenhandel und Drogen – ABC

BBC:
“  A Roman Catholic bank in Germany has apologised after admitting it bought stocks in defence, tobacco and birthsted 160,000 euros in American birth control pill maker Wyeth and 870,000 euros in tobacco companies. control companies. Der Spiegel newspaper discovered the bank had invested 580,000 euros (£495,310, $826,674) in British arms company BAE Systems.

It also inve The bank apologised for behaviour “not in keeping with ethical standards”. Pax Bank has previously advertised ethical investment funds, specifically claiming to avoid arms and tobacco companies along with organisations that do not adhere to Catholic beliefs. The Catholic Church has historically condemned the use of contraception, for breaking the link between sex and procreation – a view emphatically upheld by current Pope Benedict XVI. –     “ http://news.bbc.co.uk/2/hi/europe/8180739.stm

Heckler & Koch
Christliche Regierungspartei (CDU) erhält Spenden von Heckler & Koch, Deutschlands führendem Hersteller von Gewehren und Faustfeuerwaffen

“ Die Firma soll Parteispenden gezielt platziert haben, um eine Genehmigung für einen Waffenexport nach Mexiko zu erhalten. Das teilte die Stuttgarter Staatsanwaltschaft mit. Die Parteispenden von Heckler & Koch waren so gestückelt, dass sie immer unterhalb der veröffentlichungspflichtigen Grenze von jährlich 10.000 Euro lagen. Der CDU-Kreisverband Rottweil teilte mit, er habe in den vergangenen zehn Jahren insgesamt acht Einzelspenden von Heckler & Koch erhalten, die letzte im März 2010.“   ……

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: