Startseite > Blogroll > Säkularisation 2.0 : Erneute Entmachtung der Kirche nach 200 Jahren

Säkularisation 2.0 : Erneute Entmachtung der Kirche nach 200 Jahren

Neue Milieustudie mit alarmierender Botschaft | domradio.de

Neue Milieustudie mit alarmierender Botschaft : Katholiken fordern Kirche zu Änderungen auf

Eine heute vorgestellte und von der Bischofskonferenz in Auftrag gegebene Milieustudie kommt zu alarmierenden, aber nicht überraschenden Ergebnissen.

Wer sind die deutschen Katholiken und wo stehen sie im achten Regierungsjahr von Papst Benedikt XVI. und Bundeskanzlerin Angela Merkel? Die Medien-Dienstleistungsgesellschaft (MDG), ein kircheneigenes Beratungsunternehmen mit Sitz in München hat mit dem Soziologischen Forschungsinstitut «Sinus» (Heidelberg) der größten deutschen Religionsgemeinschaft den Puls gefühlt. Sie taten dies anhand der aus der Marktforschung bekannten «Sinus-Milieus», in denen Menschen mit vergleichbaren Lebensverhältnissen und Einstellungen, zusammen gruppiert werden. Befragt wurden in intensiven Gesprächen je fünf Katholiken und fünf Katholikinnen aus jedem dieser zehn Milieus. Die Ergebnisse wurden am Donnerstag in München vorgestellt.

Die „Katholikendichte“ ist laut der Studie in der deutschen Gesellschaft noch immer relativ gleichmäßig verteilt. In den Milieus der „Traditionellen“, der „Konservativ-Etablierten“ und der „Bürgerlichen Mitte“ finden sich rund 40 Prozent Katholiken, unter den „Liberal-Intellektuellen“, den „Sozial-Ökologischen“ sowie unter den Erfolgreichen und den „Hedonisten“ bilden sie immerhin noch je knapp ein Drittel. Nur im „Prekariat“ liegt der Anteil unter der 30 Prozent-Hürde. Ob Kirchenaustritte diese Verteilung demnächst ändern werden, lässt sich aus der Studie nicht klar schließen. Trotz Kritik in Einzelfragen und Enttäuschungen über den Umgang mit den sexuellen Missbrauchsfällen denken derzeit offenbar nur vergleichsweise wenige an einen Austritt.

Weit verbreitet ist auch bei den Katholiken in traditionellen und bürgerlichen Milieus die Forderung nach mehr Laienrechten, Veränderungen beim Zölibat, einer liberaleren Sexualmoral und der Zulassung von Frauen zum Priesteramt. Auch die Positionen des kirchlichen Lehramts zu Homosexuellen oder zur Unauflöslichkeit der Ehe werden selbst in diesen Gruppen offenbar nur noch von einer Minderheit unter den Katholiken vertreten.

……..  weiterlesen

viaNeue Milieustudie mit alarmierender Botschaft | domradio.de.

  1. 09/02/2013 um 18:59

    My family members all the time say that I am wasting my time here at net, however I know I am getting experience everyday by reading thes pleasant articles.

  1. No trackbacks yet.

Answer- Antwort - reponse - risposta

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: