Startseite > Blogroll > Attentat auf türkisches Konsulat: Die Luxemburger Kochtopf-Bombe – Wort.lu /Telepolis

Attentat auf türkisches Konsulat: Die Luxemburger Kochtopf-Bombe – Wort.lu /Telepolis

Attentatsversuch auf das türkische Konsulat – Christliche Leidkultur – Stay Behind

In Luxemburg kocht Stay Behind hoch – Geheimdienstprozess erschüttert Großherzogtum – Telepolis

Die Luxemburger Schnellkochtopf-Bombe – Wort.lu

(str) – Drei Menschen kamen diese Woche bei einem Anschlag in Boston ums Leben. Viele wurden verletzt. Die Täter benutzten dabei so genannte Schnellkocht Ex-Polizisten legten Bombenopf-Bomben. Auch in Luxemburg gab es bereits vor Jahren einen versuchten Anschlag mit einer solchen Bombe.

Es ist kurz vor 16 Uhr am 28. Februar 1983, als ein Angestellter vor der Eingangstür der türkischen Botschaft am hauptstädtischen Boulevard Joseph II ein verdächtiges Paket entdeckt. Schnell werden die Behörden informiert. Die Gendarmerie richtet binnen Minuten einen weiträumigen Sicherheitsbereich ein. Die Berufsfeuerwehr evakuiert die umliegenden Gebäude. Polizisten beziehen an strategischen Punkten Stellung und auch Feuerwehrleute und Sanitäter halten sich für ein schnelles Eingreifen bereit. Die Spezialisten von Armee und Gendarmerie nehmen die Bedrohung sehr ernst – zu Recht, wie sich zeigen wird. ……

weiterlesen via Wort.lu – Die Luxemburger Schnellkochtopf-Bombe.

Advertisements

Answer- Antwort - reponse - risposta

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: