Archive

Archive for 14/07/2013

Auch in der Kirche wird betrogen und gelogen – tagesspiegel

Familienpapier der EKD
Auch in der Kirche wird betrogen und gelogen

Der Streit um das EKD-Familienpapier offenbart auch innerkirchliche Heuchelei. Während nach außen hin die Form beschworen wird und Bischöfe mit der Anzahl ihrer Ehejahre und Kinder hausieren gehen, blühen hinter den Kulissen die Affären, es wird betrogen und belogen.

Es war ruhig geworden in der evangelischen Kirche. An der Spitze steht kein Wolfgang Huber mehr, der mit Ehrgeiz und Intellektualität polarisierte. Auch keine Margot Käßmann, an deren Popularität und bisweilen Naivität sich die Geister schieden. Nach Käßmanns spektakulärer Alkoholfahrt und ihrem Rücktritt war der rheinische Präses Nikolaus Schneider angetreten, um die Kirche aus der Krise herauszumanövrieren und vor dem Auseinanderbrechen zu bewahren. Das ist ihm gelungen. So gut, dass sich Kritiker nach dem Kirchentag in Hamburg vor zwei Monaten wünschten, es möge endlich mal wieder echte Kontroversen geben und mehr politische Debatten.

via Familienpapier der EKD.

 

Merkels Freundschaft mit der Paranoia Evangelikaler| Frankfurter Rundschau

14/07/2013 1 Kommentar

Die Paranoia der Amerikaner | Frankfurter Rundschau.

Die Debatte über die flächendeckende Überwachung deutscher Bürger und Einrichtungen durch den US-Geheimdienst NSA reißt nicht ab. Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich bemühte sich am Freitag um Aufklärung bei der US-Regierung. Derweil berichten Medien, dass der Software-Riese Microsoft der NSA geholfen haben soll, die Verschlüsselung von Daten durch Nutzer seiner Dienste zu umgehen. Für den IT-Experten und Philosophen Gunter Dueck haben die Spähaktionen mit einer Paranoia der Amerikaner zu tun. Sie könnten aber auch als Übung für einen Cyber-Krieg dienen. Zugleich erwartet Dueck durch Internet und Geräte wie Tablet-Rechner eine „Explosion der Kommunikation“ die dazu führe, dass wir uns „vielmehr umeinander kümmern“.

Gunter Dueck: Die Paranoia der Amerikaner | Wirtschaft - Frankfurter Rundschau

bluffdale-nsa-datacenter
Das derzeit im Bau befindliche Gebäude der NSA von Salt Lake City: das Utah Data Center.

. Die Paranoia der Amerikaner | Wirtschaft - Frankfurter Rundschau

Das derzeit noch im Bau befindliche Gebäude des BND/NSA in Berlin:  ‚Merkels Callcenter’.
Ebenfalls im Bau in Wiesbaden ein weiteres ‚Merkel Center‘ der NSA  für 130 Mio €.

Wo Merkels Stasi-Mitarbeiter deutschkundige! NSA-Arbeit in Berlin, Stuttgart und Wiesbaden leisten – Merkel, CDU/CSU: Datamining sowie Überwachung in Echtzeit während du tippst

Beispiel der Gängelung durch NSA, US-Militärpolizei und deutschem Staatsschutz:

Staatsschutz schüchtert präventiv Spaziergänger ein  – Telepolis

Der Naturfreund Daniel Bangert (28) staunte nicht schlecht, als er unerwarteten wie konspirativen Besuch des Staatsschutzes erhielt. Diesen Mittwoch fielen bei ihm gegen 7 Uhr Polizei und Staatsschutz auf Geheiß der US-Militärpolizei ein und verlangten von Bangert, einen geplanten Spaziergang als Demonstration anzumelden. Bangert hatte hierzu für Samstag auf Facebook eingeladen. Das Ansinnen ist einigermaßen ungewöhnlich, denn Bangert genießt den grundrechtlich garantierten Anspruch auf Freizügigkeit im Bundesgebiet (Art. 11 GG) und allgemeine Handlungsfreiheit (Art. 2 Abs. 1 GG). Noch erstaunlicher ist das Ansinnen, Zivilist Bangert möge mit niemandem über sein Gespräche mit den Schlapphüten sprechen, das er dankend ablehnte.     …….

%d Bloggern gefällt das: