Startseite > Blogroll > „Wir haben die Möglichkeiten, Dich Deinen ‚big brother‘ USA, lieben zu lassen.“

„Wir haben die Möglichkeiten, Dich Deinen ‚big brother‘ USA, lieben zu lassen.“

„Wir haben die Möglichkeiten, Dich Deinen ‚big brother‘ USA, lieben zu lassen.“ Niqnaq

We have ways of making you love your big brother, the USA | Niqnaq.

 Die Paranoia der Amerikaner | Wirtschaft - Frankfurter RundschauNeues Berliner BND/NSA Hauptquartier Deutschlands

Are Germany’s Intelligence Agencies and the Stasi Totally Different?  – Niqnaq
Stephen Gowans, What’s Left, Jul 13 2013

Germany’s chancellor Angela Merkel “has defended German cooperation with the NSA program, called PRISM, and rejected any comparison between it and the invasive methods used by the Stasi, the secret police of East Germany’s Communist government.” Merkel said the programs are “two totally different things.” According to the NYT, Jul 11 2013:

„The work of intelligence agencies in democratic states was always vital to the safety of citizens and will remain so in the future. For me, there is absolutely no comparison between the Stasi in East Germany and the work of intelligence services in democratic states.“

Note that Merkel doesn’t deny that Germany’s intelligence apparatus, in collaboration with the NSA, spies on German citizens; only that its spying is vital for public safety. By implication, East Germany’s snooping was not. She invokes democracy’s halo to justify the police state methods of democratic states (if it’s done by a democracy, it must be good) while drawing a distinction with communist states (if it’s done by a communist state, it must be bad.) At least Merkel has gone so far as to admit that Germany does what East Germany used to do: spy on its own citizens. Western politicians

freiheit statt angst

used to pretend that liberal democracies didn’t do that kind of thing, though there was plenty of public record evidence they did. Of course, Merkel can’t say that German secret policing is Stasi-like, at least, not in its intent, because the Stasi has long been held up by anti-communists as a sui generis: a totalitarian monstrosity that could only exist in a communist society. Germany’s surveillance activities, Merkel contends, are on an elevated (democratic) plane; they’re “vital to the safety of citizens.” The Stasi, presumably, concerned itself with baser things.

However, it’s clear that all states are concerned with preventing terrorist bombings, hijackings, assassinations, and so on, terrorist activities which endanger the public and disrupt the smooth functioning of the system. This was as true of the GDR as it is of any other state. But the definition of public safety can be very wide, and states invariably place an equal sign between “public safety” and “the established order.” The exodus of young, working-age and skilled East Germans to the West, encouraged by the West German government, threatened the viability of the GDR’s established order, and much of the GDR’s political policing involved measures to stanch the bleeding of human capital. West Germans who identified with the GDR and were sympathetic to its political project represented a potential fifth column which the West German secret police operated to contain and disrupt. And yes, there was a West German equivalent to the Stasi. It was built on the foundations of Hitler’s secret police, whose operatives were recruited from the ranks of former Gestapo personnel, and which used informants, buggings and mail openings to spy on, harass and disrupt the activities of people with left-wing political views, just as the Stasi did against people who threatened the viability of the anti-Fascist workers’ state. In the view of those entrusted with preserving West Germany’s capitalist order within the orbit of US hegemony, communists and GDR-sympathizers were threats to public safety.

MunichUS-Amerikanisches Generalkonsulat München

The scope of secret police activities is proportional to the technology available and the severity of the threat to be contained and disrupted. The threat posed to East Germany by the larger, richer West Germany and its powerful patron, the US, was many times greater than the threat the smaller, poorer, East Germany posed to the West, a GDR whose backer, the Soviet Union, could offer fewer resources than the US could offer West Germany. Not only was the Soviet Union a less affluent backer, after WW2, it carted away from its occupation zone in Germany anything of value, and East Germany disproportionally bore Germany’s costs of indemnifying the USSR for the latter’s war losses. Accordingly, the demands on a secret police function in the GDR were much greater. To West Germans who had no strong leftist leanings, the secret police were invisible, but their existence was always clear and menacing to the country’s communists and militant socialists. The fact that the BfV, West Germany’s political police, was part of a “democratic” state made it no less intrusive and threatening than was the Gestapo to Germans who held the wrong political views. So, are Germany’s secret police and the Stasi two totally different things, as Merkel contends? Not in kind, but they are in degree, though the difference in degree is not in the direction Merkel would care to acknowledge. The surveillance apparatus of Germany’s unified democratic state has a more intrusive access into the private lives of its citizens than the Stasi ever had or could have had.

we have ways of making you love your big brother, the USA | Niqnaq.

  1. 25/04/2015 um 09:05

    Was immer man mir erzöhlen mag, nach 10 Jahren Mitarbeit in einem großen US-Concern empfinde ich für die US nur noch Beauern f+r ihren poermanenten Größenwahn gepaart mit krasser Dummheit

    Religiöser US Fundamentalismus kulminiert 1925 im „Affenprozess“ des US-Lehrers Scopes wegen Unterrichtung von Darwins Evolutionslehre. Mit dem Fall Murray-Curlett wird 1963 das Beten und Bibellesen an US-Schulen verboten, 1986 folgt die Trennung von Kirche und Staat. Die Religioten versuchen mit immer neuen Gesetzesvorlagen den 1.ten Zusatzartikel der US-Verfassung zu umgehen und „Gottes Schöpfung“ in Biologie zu unterrichten. In Maryland verbannt das Education-Board Literatur welche die Evolutionstheorie positiv erwähnt. Die NAZI Rassisten haben nur Bücher verbrannt, frühe Christen zerstörten die Bibliotheken. In Missouri müssen Evolution und Kreationismus gleichwertig unterrichtet und Lehrer entlassen werden, die sich verweigern. Das Tangipahoa-Parish-Education-Board klebt Aufkleber gegen die Evolution in die Biologiebücher, das Cobb-County Board-of-Education ergänzt 2002 dle Biologiebücher durch Aufkleber mit Texten wie „Evolution ist lediglich eine Verschwörung und kein Fakt“.

    Die US-Verfassung verbietet religiöse Diskriminierung, in 7 US-Staaten dürfen Atheisten nicht als Zeugen auftreten oder staatliche Ämter ausüben. Speziell in Texas, New Mexico, Louisiana, New Hampshire, Arkansas, Oklahoma, Ohio, Kansas, Kentucky, Missouri, Florida, Tennessee, Virginia, Alabama, Indiana sind Kreationisten aktiv, in 10 Jahren werden 500 Gesetze gegen-die Evolution eingereicht. In Louisisana und Tennessee wird ab 2015 der Schöpfungsmytos in Biologie unterrichtet. Dem Dover-Area-School Board verbietet im Kitzmiller Prozess diese Texte als nicht vereinbar mit der US-Verfassung, die Kreationisten nutzen wissenschaftlich anmutende Begriffe, die keine wissenschaftliche Aussage sind. Nach Umfragen unterrichten 28% der US-Lehrer die Evolution korrekt, der Rest mogelt sich durch um den Job zu sichern.

    Der Religiot Dr. Edwin Goodwin erläßt 1897 das US-Indiana Gesetz 246, welches Pi=3,0 auf ewig als Zahl Gottes vorschreibt. Der US-Abgeordnete Mark Cole verbietet per Gesetz die für ihn existierenden Chips zur Identifizierung aller US-Amerikaner wie bei Haustieren, in dem Chip haust der böse Antichrist. Der US-Abgeordnete und Republikaner John Shimkus negiert den Klimawandel: „Gott hat Noah fest versprochen, so etwas geschieht nach der großen Flut nie wieder“. Für Vize-Gouverneur E.W. Jackson in Virginia sind an Geburtsfehlern Sünden schuld. Der Religiot Präsident G.W.Bush fragt in Mexico City: “Spricht denn hier keiner Mexikanisch” und erklärt „Afrika ist eine Nation, die unter unglaublichen Krankheiten leidet. Die Klimadaten vieler US-Berichte lässt er ändern, an das Giftgas im Irak glaubt er fest. Das Gesetz HB-5958 in Michigan erlaubt religiöse Inhalte über geltende Gesetze zu stellen, Kranke mit falscher Religion nicht zu behandeln oder Medikamente zu verweigern, weil sie als homosexuell gelten, sündhaft ledige Mütter bei Unfällen sterben zu lassen, Häuser von Arheisten bei Bränden nicht zu löschen usw. Die ex-Gouverneurin Sarah Palin Alaska will 11 Mill. Mexikaner in den USA auf Kreuzfahrschiffe laden und quer über den Mexikanischen Ozean abschieben. Von der 3.144 km langen Grenze zu Mexiko hat sie verdummbibelt im religiotischen Wahn nie etwas gehört.

    Wenige US-Schulbehörden boykottieren das Bildungsgesetz von 2005, für das „übernatürliche Erscheinungen eine annehmbare wissenschaftliche Erklärung darstellen“. Der „Science and Engineering Indicator“ zeigt US Amerikaner sind geistig überfordert Pseudo-Wissenschaft von Wissenschaft zu unterscheiden. Über 54% der US-Bürgern wissen nicht die Erde umkreist die Sonne in 1 Jahr, die Erde ist nicht das Zentrum des Universums, Gebete heilen nicht, die Evolution von Charles Darwins ist Realität, Homosexualität ist kein Gottes Frevel und in der Natur bei etwa 1500 A5ten üblich. Eine Gallup Umfrage von 2014 ergibt nur 19% der US-Bürger glauben wir Hominiden haben sich in Mill. Jahren ganz ohne Gott entwickelt, in den US-Staaten im Nord-Orten steigt dieser Wert inzwischen auf bis zu 35% zu Lasten der Religioten. Für 31% der US-Bürger lenkt Gott die Evolution und für 47% hat Gott vor 6.018 Jahren die flache Erdenscheibe mitsamt den Menschen darauf erschaffen. Die bis zu 73% Religioten der US-Bürger sind mehrheitlich Republikaner, Kritik am Glauben ist für sie Verrat an der US-Kultur. Gouverneur Bobby Jindal in Louisiana beklagt als “ republikanische Idioten Partei“ zu gelten.

    In den USA unterrichten Eltern etwa 1,8 – 2,0 Mill. Kinder per „home schooling“. Den Kindern fehlt neben nutzbarem Wissen jede Sozialkompetenz sich in Gruppen zu behaupten. Nach der „Home School Legal Defense Association“ (HSLDA) ist die Bibel, religiöser Eifer und wenige Stunden täglich notwendig, praktische Erfahrung und Wissen sind dagegen nicht erforderlich. Unterrichtet wird per Curriculum „Lesen und Schreiben“, „Texte und Sprache“ sowie das große Einmaleins als „Zahlen und Mathematik“. Ein „Schulbuch“ erklärt religiotisch: “Wir können nicht einmal sagen was Elektrizität ist. Niemand hat sie jemals beobachtet, gehört oder gefühlt.… Wir können nicht sicher sagen wo sie herkommt“, die Accelerated Christian Education erklärt wie aus Schnee Strom erzeugt wird. Die Home-Schüler lernen nichts über Algebra, Geometrie, höhere Mathematik, Astronomie, Geographie, Geschichte, Chemie, Biologie, Physik, Arbeit, Leistung, Geschwindigkeit, Beschleunigung, Dichte, Druck, Reibung, Wärme, Viskosität, Schall, Festigkeit, Elektrizität, Magnetismus, Materialien, deren Eigenschaften, chemische Elemente, Aggregatzustände, Medizin, Hygiene, Genetik, Vererbung usw; die Lehrer-Eltern haben selber nie etwas gehört, das ist alles satanischer Frevel. Als qualifizierte Arbeitskräfte sind sie nutzlos, haben mangels Geburtsurkunde keine Sozialverischerung, Bankkonto, Führerschein usw..

    Die Baptisten Accelerated Christian Education (ACE) verkaufen in Süd-Afrika, UK, USA und per Internet bigotte „home schooling“ Kurse mit 60 wichtigen biblischen Charakteren. Die Eltern schaffen so verdummbibelte Versager für die moderne Hochtechnologie. Robin Groose von der University of Wyoming bezeichnet „Home-Schüler“ als wissenschaftliche Analphabeten. Mit christlich entstellter Bildung versagen Freshmen bei Aufnahmetests von Universitäten wie Harvard, Stanford, Yale, Princeton usw, Konzerne stellen sie nicht ein oder feuern sie wieder als fachlich total unfähig. Die University-of-California lehnt Absolventen der Christians-Schools-International Schulen, 300 Voucher Schools, 65 mit 82 Mill. US$ geförderten „charter schools“ und „home schooling“ ab. Ein Gericht bestätigt der University-of-California das Vorgehen. US Universitäten beschäftigen zu 85% ausländische Professoren, 180 Millionen US-Religioten huldigen ihrem Gotteshumbug. Man hat man ihnen christlichen Bildungsmüll eingehämmert, die ausländische Wissenschaftler der Universitäten belegen das Zerrbild einer kranken Kultur.

    Im neuen Gesetz im US-Staat Idaho müssen wegen vieler Todesfälle Eltern mit Kindern den Arzt aufsuchen, anstatt sie per Gebet zu „heilen“. Ungeimpfte Kinder erkranken schnell fatal, die Gebete der Religioten überleben sie nur selten, Antibiotika rettet ihr Leben. Religiotische Republikaner wie Christy Perry stimmen gegen das Gesetz, die wegen Dummheit verstorbenen Kinder leben glücklich im Paradies. Die Republikaner Alabamas beschließen 2011 das Gesetz HB-56, Immigranten werden die US-Verfassungsrechte verweigert und strikten Kontrollen unterworfen. In Wochen wandern Hunderttausende in die Nachbarstaaten ab, die Verluste im Bauwesen und Landwirtschaft betragen 50% Steuerausfälle bzw. 11 Milliarden US$ ergänzt durch 140.000 Arbeitsplätze wegen Tausender Insolvenzen. Nach der PEW Studie von 2014 sinkt die Zahl von Immigranten in 66% der US-Staaten mit hohem Anteil an Christen, sogar wenigen Republikanern wird klar ihr HB-56 Law für Arbeitsplätze von US-Bürgern reduziert die US-Wirtschaft auf den Stand von 1850. In den USA mangelt es bei 8-10% Arbeitslosigkeit an sozialer Sicherheit und medizinischer Versorgung für 100 Millionen der armen Schichten, Einfache medizinische Tests kosten 4-stellig, ambulante Eingriffe 5-stellig und Operationen 6-stellige US$ Beträge, kein Durchschnittsverdiener kann das aufbringen.

    Die Studie des Soziologen Gregory Paul im „Journal of Religion and Society im Vol.7/2005“ widerlegt die Argumente der Religioten Gottes Plan garantiert eine moralische Gesellschaft. Er nutzt Statistiken zu Verhaltensweisen und Straftaten westlicher Industrieländer mit 800 Mio. Menschen. Der paranoide religiöse „Bainwash“, der Kindern als Gotteshumbug mit Gewalt vermittelt wird, schafft Egoismen und Ignoranz. Die USA haben in Vergeich zur säkulren EU-28 gut 10-fach si viele Amokläufe, Drogentote, Infektionsleiden, Abtreibungen, Vergewaltigungen, Morde usw,, dazu Mill. Schwangerschaften und Autodiebstähle von Minderjährigen.

    Die USA als dysfunktionalste Pseudo-Demokratie schneidet fatal ab, das Land erreicht 2013 Platz 24 von 142 westlichen Nationen weit hinter Canada, Norwegen, Dänemark, Schweden, Neuseeland usw. Die Einkommen der US-Mittelklasse fallen schneller als die Inflation des US$, nur wenigen gelingt es mit nur 1 Job ihre Familie zu ernähren, die Verschuldung bei Banken weit über 50% des Nettoverdienstes gilt als normal. Die Diskrepanz der paranoiden Bigotterie zur Realität führt zu Armut, Fanatismus, Unbildung, Massakern, Gewalt und gerechten Kriegen begründet mit Scheinargumenten. In 50 Jahren werden in den USA 173 Verurteilte hingerichtet obwohl sie unschuldig sind, Farbige stellen 75% der durch DNA-Tests belegten Fehlurteile. Im forensischen Kriminallabor von Dallas lagern 2007 wegen Kürzung durch den formaligen Religioten Governbor G.W. Bush 19.500 Proben unbearbeiteter Fällen von Vergewaltigungen, Ratten fressen die eingelagerten Beweise. Die USA haben mit 2,3 Mio. Gefängnisinsassen das 10-fache der eher säkularen EU-28 bei 300-fach höherer Rate an Genitalinfektionen. Der Soziologe Paul Kellermann berechnet die Kosten für einen US-Gefängnisplatz je nach Sicherheitsgrad mit 25.000 – 50.000 US$/Jahr, total 80 Milliarden US$/Jahr. Nach Umfrage des „Federal Bureau of Prisons“ 2013 sind 1% der 2,3 Millionen US-Gefängnisinsassen Atheisten.

  2. 02/03/2015 um 17:09

    Die US-Verfassung verbietet religiöse Diskriminierung, in 7 US-Staaten dürfen Atheisten nicht als Zeugen auftreten oder staatliche Ämter ausüben. Speziell in Texas, New Mexico, Louisiana, New Hampshire, Arkansas, Oklahoma, Ohio, Kansas, Kentucky, Missouri, Florida, Tennessee, Virginia, Alabama, Indiana sind Kreationisten aktiv, in 10 Jahren werden 500 Gesetze gegen-die Evolution eingereicht. Dem Dover-Area-School Board verbietet im Kitzmiller Prozess diese Texte als nicht vereinbar mit der US-Verfassung, die Kreationisten nutzen wissenschaftlich anmutende Begriffe, die keine wissenschaftliche Aussage sind. Nach Umfragen unterrichten 28% der US-Lehrer die Evolution korrekt, der Rest mogelt sich durch um den Job zu behalten. Der Religiot Dr. Edwin Goodwin erläßt 1897 das US-Indiana Gesetz 246, welches Pi=3,0 auf ewig als Zahl Gottes vorschreibt. Der US-Abgeordnete Mark Cole verbietet per Gesetz die für ihn existierenden Chips zur Identifizierung aller US-Amerikaner wie bei Haustieren, in dem Chip haust der böse Antichrist. Der US-Abgeordnete und Republikaner John Shimkus negiert den Klimawandel: „Gott hat Noah fest versprochen, so etwas geschieht nach der großen Flut nie wieder“. Für Vize-Gouverneur E.W. Jackson in Virginia sind an Geburtsfehlern Sünden schuld. Der Religiot Präsident G.W.Bush fragt in Mexico City: “Spricht denn hier keiner Mexikanisch” und erklärt „Afrika ist eine Nation, die unter unglaublichen Krankheiten leidet. Die Klimadaten vieler US-Berichte lässt er ändern, an das Giftgas im Irak glaubt er fest. Das Gesetz HB-5958 in Michigan erlaubt religiöse Inhalte über geltende Gesetze zu stellen, Kranke mit falscher Religion nicht zu behandeln oder Medikamente zu verweigern, weil sie als homosexuell gelten, sündhaft ledige Mütter bei Unfällen sterben zu lassen, Häuser von Arheisten bei Bränden nicht zu löschen usw. Die ex-Gouverneurin Sarah Palin Alaska will 11 Mill. Mexikaner in den USA auf Kreuzfahrschiffe laden und quer über den Mexikanischen Ozean abschieben. Von der 3.144 km langen Grenze zu Mexiko hat sie verdummbibelt im religiotischen Wahn nie etwas gehört.

    Einige US-Schulbehörden boykotieren das Bildungsgesetz von 2005, für das „übernatürliche Erscheinungen eine annehmbare wissenschaftliche Erklärung darstellen“. Der „Science and Engineering Indicator“ zeigt US Amerikaner sind geistig überfordet Pseudo-Wissenschaft von Wissenschaft zu unterscheiden. Über 54% der US-Bürgern wissen nicht die Erde umkreist die Sonne in 1 Jahr, die Erde ist nicht das Zentrum im Universum, Gebete heilen keine Krankheit, die Evolution von Charles Darwins ist Realität, Homosexualität und Abtreibung sind kein Gottes Frevel. Eine Gallup Umfrage von 2014 ergibt nur 19% der US-Bürger glauben Hominide haben sich in Mill. Jahren ohne Gott entwickelt, in manchen US-Staaten steigt der Wert inzwischen auf etwa 35% zu Lasten der Religioten. Für 31% lenkt Gott die Evolution und für 47% hat Gott vor 6.018 Jahren die flache Erdenscheibe mitsamt den Menschen erschaffen. Die bis zu 73% Religioten der US Amerikaner sind Republikaner, Kritik am Glauben ist Verrat an der US-Kultur. Gouverneur Bobby Jindal in Louisiana beklagt als “ republikanische Idioten Partei“ zu gelten.

    In den USA unterrichten Eltern etwa 1,8 – 2,0 Mill. Kinder per „home schooling“. Den Kindern fehlt neben nutzbarem Wissen jede Sozialkompetenz sich in Gruppen zu behaupten. Nach der „Home School Legal Defense Association“ (HSLDA) ist die Bibel, religiöser Eifer und wenige Stunden täglich notwendig, praktische Erfahrung und Wissen sind dagegen nicht erforderlich. Unterrichtet wird per Curriculum „Lesen und Schreiben“, „Texte und Sprache“ sowie das große Einmaleins als „Zahlen und Mathematik“. Ein „Schulbuch“ erklärt religiotisch: “Wir können nicht einmal sagen was Elektrizität ist. Niemand hat sie jemals beobachtet, gehört oder gefühlt.… Wir können nicht sicher sagen wo sie herkommt“, die Accelerated Christian Education erklärt wie aus Schnee Strom erzeugt wird. Die Home-Schüler lernen nichts über Algebra, Geometrie, höhere Mathematik, Astronomie, Geographie, Geschichte, Chemie, Biologie, Physik, Arbeit, Leistung, Geschwindigkeit, Beschleunigung, Dichte, Druck, Reibung, Wärme, Viskosität, Schall, Festigkeit, Elektrizität, Magnetismus, Materialien, deren Eigenschaften, chemische Elemente, Aggregatzustände, Medizin, Hygiene, Genetik, Vererbung usw; die Lehrer-Eltern haben selber nie etwas gehört, das ist alles satanischer Frevel. Als qualifizierte Arbeitskräfte sind sie nutzlos, haben mangels Geburtsurkunde keine Sozialverischerung, Bankkonto, Führerschein usw..

    Die Baptisten Accelerated Christian Education (ACE) verkaufen in Süd-Afrika, UK, USA und per Internet bigotte „home schooling“ Kurse mit 60 wichtigen biblischen Charakteren. Die Eltern schaffen so verdummbibelte Versager für die moderne Hochtechnologie. Robin Groose von der University of Wyoming bezeichnet „Home-Schüler“ als wissenschaftliche Analphabeten. Mit christlich entstellter Bildung versagen sie bei Tests von Universitäten wie Harvard, Stanford, Yale, Princeton usw, Konzerne stellen sie nicht ein oder feuern sie wieder als fachlich total unfähig. Die University-of-California lehnt Absolventen der Christians-Schools-International Schulen, 300 Voucher Schools, 65 mit 82 Mill. US$ geförderten „charter schools“ und „home schooling“ ab. Ein Gericht bestätigt der University-of-California das Vorgehen. US Universitäten beschäftigen zu 85% ausländische Professoren, 180 Millionen US-Religioten huldigen weltfremd ihrem Gotteshumbug. Als Bildung kennen sie nur christlichen Bildungsmüll, die ausländische Wissenschaftler sind als Zerrbild einer Kultur unverzichtbar.

    In US-Staat Idaho müssen nach vielen Todesfällen Eltern per Gesetz mit kranken Kindern den Arzt aufsuchen, anstatt per Gebet zu „heilen“. Ob das Jesulein nur damalige Leiden wie TBC, Lepra heilt oder auch heutige wie Ebola, Masern, Spanische Grippe usw. ist unklar. Ungeimpfte Kinder erkranken schnell fatal, Gebete überleben sie nur selten, Antibiotika rettet ihr Leben. Religiotische Republikaner wie Christy Perry stimmen gegen das Gesetz, die wegen Dummheit verstorbenen Kinder leben glücklich im Paradies. Die Republikaner Alabamas beschließen 2011 das Gesetz HB-56, Immigranten werden die US-Verfassungsrechte verweigert und strikten Kontrollen unterworfen. In Wochen wandern Hunderttausende in die Nachbarstaaten ab, die Verluste im Bauwesen und Landwirtschaft betragen 50% Steuerausfälle bzw. 11 Milliarden US$ ergänzt durch 140.000 Arbeitsplätze wegen Tausender Insolvenzen. Nach der PEW Studie von 2014 sinkt die Zahl von Immigranten in 66% der US-Staaten mit hohem Anteil an Christen, sogar wenigen Republikanern wird klar ihr HB-56 Law für Arbeitsplätze von US-Bürgern reduziert die US-Wirtschaft auf den Stand von 1850. In den USA mangelt es bei 8-10% Arbeitslosigkeit an sozialer Sicherheit und medizinischer Versorgung für 100 Millionen der armen Schichten, Einfache medizinische Tests kosten 4-stellig, ambulante Eingriffe 5-stellig und Operationen 6-stellige US$ Beträge, kein Durchschnittsverdiener kann das aufbringen.

    Die Studie des Soziologen Gregory Paul im „Journal of Religion and Society im Vol.7/2005“ widerlegt Argumente der Religioten der große Plan Gottes sichert eine moralische Gesellschaft. Er wertet dazu die Statistiken zu Verhaltensweisen und Straftaten in westlichen Industrieländern mit etwa 800 Mio. Menschen aus. Die Folgen des paranoiden Wahns mit religiösem „Bainwash“ bei Kindern und Gotteshumbug fördert krasse Egoismen und Ignoranz. Es gibt 10-fach mehr Morde, Amokläufe, Drogendelikte, Infektionsleiden, Abtreibungen, Vergewaltigungen, 800.000 Schwangerschaften/Jahr von Minderjährigen, und Mill. Autodiebstähle durch Jugendliche.

    Die USA als dysfunktionalste Pseudo-Demokratie schneidet fatal ab, das Land hat 2013 unter westlichen Nationen nur Platz 24 von 142 Ländern weit hinter Canada, Norwegen, Dänemark, Schweden, Neuseeland usw. Die Einkommen der US-Mittelklasse fallen schneller als die Inflation des US$, nur wenige schaffen es mit 1 Job ihre Familie zu ernähren. Die Diskrepanz von paranoider Bigotterie zur Realität mit Wissenschaft führt zu Armut, Fanatismus, Unbildung, Massakern, Gewalt, gerechten Kriegen und hoher Kriminalität. In 50 Jahren sterben in den USA 173 Verurteilte durch Todesurteile obwohl sie unschuldig sind, Farbige stellen 75% der durch DNA-Tests belegten Fehlurteile. Im forensischen Kriminallabor von Dallas lagern 2007 etwa 19.500 Proben seit Jahren unbearbeiteter Fälle von Vergewaltigungen. Die USA haben mit 2,3 Mio. Gefängnisinsassen das 10-fache der eher säkularen EU-28 bei 300-fach höherer Rate an Genitalinfektionen. Der Soziologe Paul Kellermann berechnet die Kosten für einen US-Gefängnisplatz je nach Sicherheitsgrad mit 25.000 – 50.000 US$/Jahr, total 80 Milliarden US$/Jahr. Nach der Umfrage von 2013 des „Federal Bureau of Prisons“ sind unter 1% der 2,3 Millionen US-Gefängnisinsassen Atheisten, der Rest sind alles „moralisch gute Christen“.

  1. 24/07/2013 um 16:25
  2. 22/07/2013 um 10:06

Answer- Antwort - reponse - risposta

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: