Startseite > Blogroll > Ratzingers Vertuschung des Vatikan: Hunderte tauber Kinder im Beichtstuhl missbraucht – Tagesspiegel

Ratzingers Vertuschung des Vatikan: Hunderte tauber Kinder im Beichtstuhl missbraucht – Tagesspiegel

Ratzingers Vertuschung des Vatikan: Hunderte tauber Kinder missbraucht im Beichtstuhl  – Tagesspiegel

Hunderte tauber Kinder im Beichtstuhl missbraucht

Als der spätere Papst Benedikt XVI. noch Präfekt der Glaubenskongregation war, wurde der Fall des pädophilen Geistlichen Lawrence Murphy in Rom eher schleppend behandelt. Foto: ZDF

Die katholische Kirche, aber auch Polizei und Justiz zeigten sich barmherzig: Pater Lawrence Murphy wurde nie verurteilt. Er verlor nicht einmal sein Priesteramt, musste aber 1974, im Alter von 49 Jahren, seine Stelle als Leiter der St.-John’s-Schule für Gehörlose in Milwaukee aufgeben. Offiziell aus gesundheitlichen Gründen. Er wurde in allen Ehren verabschiedet. Ein Super-8-Film zeigt, wie die Kinder einzeln an ihm vorbeiziehen und ihm die Hand geben. Doch dieser freundlich und gütig wirkende Herr hat Hunderte von Knaben missbraucht, im Schlafsaal, in seinem Sommerhaus, auch im Beichtstuhl.

„Mea Maxima Culpa“ ist von Oscar-Preisträger Alex Gibney gedreht

Ausgehend von diesem erschütternden Fall in den USA, erzählt der amerikanische Dokumentarfilmer und Oscar-Preisträger Alex Gibney („Taxi zur Hölle“) in „Mea Maxima Culpa“, einer HBO-Produktion von 2012, wie die Kirche mit den seit Jahrzehnten bekannten Fällen von Kindesmissbrauch umging: Hauptsache, es wird nichts öffentlich, das Priesteramt wird nicht beschädigt und die Kirche gerät nicht in Misskredit. Gibney hinterfragt auch die Rolle von Kardinal Josef Ratzinger als Leiter der Glaubenskongregation. Der Vatikan und mithin Ratzinger, so der Vorwurf, habe vom Ausmaß der Verbrechen gewusst.

………

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. 22/10/2013 um 21:50

Answer- Antwort - reponse - risposta

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: