Startseite > Blogroll > Schweizer Garde: Lustobjekte von Kardinälen – DIE WELT

Schweizer Garde: Lustobjekte von Kardinälen – DIE WELT

Schweizer Garde: Lustobjekte von Kardinälen

Vatikan Gardist : „Der Vatikan ist ein Paradies für Schwule“– DIE WELT.

Seit mehr als 500 Jahren bewacht die Schweizergarde den Papst und den Vatikan. Ein Ex-Gardist klagt nun an: Die Schweizer dienen nicht nur dem Schutz der Geistlichen, sondern auch als Lustobjekt.

Jung, stark und exzellent ausgebildet. Die Aufnahmebedingungen der Schweizergarde sind streng. Zwischen 19 und 30 Jahre alt, mindestens 1,74 Meter groß, sportlich, einwandfreier Leumund und der Besuch derRekrutenschule werden vorausgesetzt. Die straffen Kriterien überraschen nicht, schließlich bewacht die Schweizergarde seit mehr als 500 Jahren den Papst und den Vatikan. Doch glaubt man einem ehemaligen Schweizergardisten, dann dient die 110-köpfige Truppe nicht allein dem Schutz, sondern auch als Lustobjekt einiger hoher Geistlicher.

Ein Ex-Gardist schüttete nun sein Herz der Zeitung „Schweiz am Sonntag“ aus. Während des Pontifikats von Johannes Paul II. habe er von 20 Geistlichen Sexangebote bekommen. Nicht nur von Priestern, sondern auch von Bischöfen und Kardinälen soll er belästigt worden sein, gestand der Mann, dessen Name die Zeitung nicht preisgab. Geführt wurde er im Interview unter dem Initial „G.“ Sein bitteres Fazit nach mehreren Dienstjahren: lautet „Der Vatikan ist ein Paradies für Schwule.“    …..

via Ex-Gardist : „Der Vatikan ist ein Paradies für Schwule“ –  DIE WELT.

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. 10/01/2014 um 16:09

Answer- Antwort - reponse - risposta

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: