Startseite > Blogroll > Kampf der Religionen – mit Kriegen und Gemetzel – nimmt zu | Telepolis

Kampf der Religionen – mit Kriegen und Gemetzel – nimmt zu | Telepolis

Kampf der Religionen – mit Kriegen und Gemetzel – nimmt zu

Kampf der Religionen nimmt zu | Telepolis.

Nach einer Pew-Studie führt die Religion weltweit zu mehr Konflikten, gleichzeitig werden Anhänger von Religionen auch stärker eingeschüchtert oder staatlich reguliert

Gern verkünden die Vertreter von Religionen, dass diese befrieden. Aber weil Religionen stets eigen ist, ihren Anhängern ein besseres Schicksal dank des jeweiligen \“Herrn\“ zu versprechen, stehen diese notwendig in Konkurrenz zueinander. Dazu kommt, dass andere Religionen bestenfalls als Irrwege, meist aber als Götzendienste und ihre Anhänger als Ungläubige verstanden werden. Sie kann man entweder missionieren oder aber auch als Feinde oder weniger wertvolle Menschen betrachten.

Kampf der Religionen nimmt zu | Telepolis

Auch eine Leidensreligion kann gewalttätig werden. Bild: F.R.

Dass Religion auch im keineswegs aufgeklärten 21. Jahrhundert noch für Kriege und Gemetzel sorgen, macht eine Pew-Studie klar. Schlimmer noch, die religiösen Konflikte nehmen zu. In 33 Prozent der untersuchten 198 Länder gab es 2012 religiöse Konflikte, die 74 Prozent der Weltbevölkerung betrafen, 2011 waren es noch 29 Prozent, 2007 erst 20 Prozent. Bis auf Süd- und Nordamerika, wo das Christentum praktisch uneingeschränkt dominiert, verstärkten sich die religiösen Feindseligkeiten auf allen Kontinenten. Am schlimmsten im Mittleren Osten und in Nordafrika, verstärkt durch die militärischen Interventionen der USA und der jeweiligen Koalition der Willigen.  …….

Christen und Muslime, die die Hälfte der Weltbevölkerung stellen, werden in den meisten Ländern eingeschüchtert, die Christen in 110, die Muslime in 109. Zwar werden auch Muslime in mehr Ländern diskriminiert als noch 2007, am stärksten ist der Anstieg aber bei den Juden. 2007 wurden sie in 51 Ländern und 2912 in 71 Ländern eingeschüchtert.   ……..

via Kampf der Religionen nimmt zu | Telepolis.

  1. 15/01/2014 um 12:31

    …… Demokratie mit freier Bildung, Gewaltenteilung Presse, Wissenschaft und Menschenrechten existiert erst seit 200 Jahren. Für die 4350 Religionen ist Ablehnung oder Kritik am heiligen Humbug als Blasphemie, ihr Absolutismus bedeutet real Gesinnungsterror und Gewalt. Etwa 25% durch kindlichen „Brainwash“ geschädigte Menschen akzeptieren die selbst ernannten Oberhirten. Mit Drohungen und Gewalt verhindern Religionen jede Koexistenz und Frieden als Machtverlust, einzig per Kriegsdienst der Einfaltspinsel ist Gottes ewige Gnade zu erreichen. Religioten sind unfähig Kritik am Glauben oder Kompromisse zu verstehen, sie agieren deutlich gewalttätiger als Ungläubige. Keine Religion kann ihren „Brainwash“ begründen, alles ist ewig wahr vom all-mächtigen Zombie befohlen. Wer es nicht glaubt wird gefoltert, eingesperrt oder massakriert. Perversionen wie Mord, Genozide, Ethnozide, Ausbeutung, Diskriminierung und gerechte Kriege befiehlt der heilige Zombie, was im Zirkelschluss nur Einfaltspinsel verstehen. …..

  1. 18/01/2014 um 11:33
  2. 18/01/2014 um 11:33

Answer- Antwort - reponse - risposta

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: