Startseite > Blogroll > Die Kriegs-Euphorisierung der Kirchen in Deutschland unaufgearbeitet | domradio

Die Kriegs-Euphorisierung der Kirchen in Deutschland unaufgearbeitet | domradio

Die Kriegs-Euphorisierung der Kirchen in Deutschland unaufgearbeitet

Die evangelische Kirche hat 1914 die Euphorisierung der Massen mit befördert | domradio.de.

Katholische Kirche und der Weltkrieg

„Der Krieg hat den bösen Ruf, er sei Hoch-Zeit des Hasses. Er ist auch eine Hoch-Zeit der Liebe.“ Als der katholische Bischof von Speyer, Michael von Faulhaber, am 9. August 1914 deutsche Soldaten im dortigen Dom empfing, rühmte er den Krieg als Erzieher und Überwinder sittlichen Verfalls. So wie der spätere Münchner Kardinal und mutige Hitler-Gegner begrüßten viele katholische Bischöfe und Priester den Ausbruch des Ersten Weltkriegs im Sommer 1914.   …….

**********

Die evangelische Kirche hat 1914 die Euphorisierung der Massen mit befördert „Gott mit uns“

Was heute als Gotteslästerung gilt, war 1914 selbstverständlich: Die evangelische Kirche zog begeistert mit in den Ersten Weltkrieg. Der Theologe Christoph Markschies blickt kritisch zurück und sieht auch nach 100 Jahren noch Aufarbeitungsbedarf.

„Gott mit uns“ stand 1914 auf den Fahnen und Gürteln der deutschen Soldaten. Als sie in den Ersten Weltkrieg zogen, war die evangelische Kirche ein Teil der begeisterten Massen. 100 Jahre später ist das kaum denkbar. Im Gespräch mit dem Evangelischen Pressedienst (epd) spricht der Berliner Kirchenhistoriker Christoph Markschies über Masseneuphorie und Irrtümer, das wilhelminische Verständnis vom Gottesgnadentum und den langen Weg des Protestantismus hin zu seinem kritischen Verhältnis zu Krieg und Militär.

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Answer- Antwort - reponse - risposta

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: