Startseite > Blogroll > Christliche Befindlichkeit: Deutschland erstickt im kirchlichen Mief | hpd

Christliche Befindlichkeit: Deutschland erstickt im kirchlichen Mief | hpd

Christliche Befindlichkeit: Deutschland erstickt im kirchlichen Mief.

Politiker und ihre christliche Befindlichkeit | hpd.

KOBLENZ. (hpd) Deutschland erstickt im kirchlichen Mief. Und nicht nur in Nordrhein-Westfalen. Theologen und Pfarrer als Ministerpräsidenten oder Bildungsminister, das ist inzwischen Routine. Ein ostdeutscher Pfarrer als Bundespräsident kann die Deutschen nicht mehr erschüttern. Eine Pfarrerstochter aus der mecklenburgischen Provinz, die ausgerechnet den ehemaligen Vorsitzenden der judenfeindlichen Inquisitionsbehörde in höchsten Tönen lobt, als Bundeskanzlerin? Was soll`s?

Erstmals in der Geschichte Deutschlands wird 2011 der Papst eingeladen, im Parlament zu sprechen und ein Strom audienzseliger Politiker ergießt sich in die Berliner Botschaft des Vatikans, einschließlich der Führer der einst so stolzen Arbeiterpartei. Betreiber dieser Einladung war das Bundestagspräsidium: Norbert Lammert, der sich sein Studium von der katholischen Cusanus-Stiftung hat finanzieren lassen, Wolfgang Thierse, der im Oktober 2011 den “Lieben Schwestern und Brüder” in der Gedächniskirche Berlin predigte, und Katrin Göring-Eckardt, Theologie-Studentin ohne Abschluß, die im Dunstkreis der Grünen ohne jegliche Berufserfahrung hochgekommen ist. Dazu passend die Besetzung des Bundesministers für Wissenschaft und Forschung mit einer katholische Theologin. Thüringens Ministerpräsidentin Theologin, der Wissenschaftsminister Theologe. In Rheinland-Pfalz eine ehemalige Grundschullehrerin für Religion als Ministerpräsident-Anwärterin der CDU. Nicht weit davon entfernt, aus einem Eifeler Kaff, eine Bundesministerin für Arbeit und Soziales, die nie eine Werkbank gesehen hat und in der SPD “Jesus sucht”. Deutschlands Spitzenpolitiker müssen zwei Kernkompetenzen vorweisen: Partei- und Kirchentreue. Die beschworenen Verpflichtung auf das Gemeinwohl tritt an die zweite Stelle.  ……

via Politiker und ihre christliche Befindlichkeit | hpd.

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. 24/06/2014 um 16:12

Answer- Antwort - reponse - risposta

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: