Startseite > Blogroll > Erster Weltkrieg: Papst Pius X gab bereits die Linie vor – religion.ORF.at

Erster Weltkrieg: Papst Pius X gab bereits die Linie vor – religion.ORF.at

Erster Weltkrieg: Papst Pius X gab bereits die Linie vor – religion.ORF.at

Erster Weltkrieg: Vatikan wollte Österreichs Macht sichern – religion.ORF.at.

Die vatikanische Friedensdiplomatie während des Ersten Weltkriegs war darauf ausgerichtet, die k.u.k.-Monarchie als katholischen „Player“ in Europa zu sichern, sagte der Historiker John Pollard gegenüber Radio Vatikan.

„Grundsätzlich sah sich der Vatikan in der Verpflichtung, die Machtverhältnisse vor Ausbruch des Krieges zu sichern, um so das Gleichgewicht zwischen dem katholischen Österreich-Ungarn auf der einen Seite und dem protestantisch geprägten Deutschland auf der anderen zu erhalten“, sagte der emeritierte Universitätsprofessor aus Cambridge. Es sei dem Vatikan aber auch um das Gleichgewicht zwischen der Donaumonarchie und dem orthodoxen Russland gegangen.   …..

Papst Pius X gab bereits die Linie vor

Aber nicht erst der für seine Friedensinitiativen geschätzte Benedikt gab der Vatikan-Diplomatie seine Linie vor. Auch sein als Altösterreicher um beste Beziehungen zu Österreich bemühter Vorgänger Papst Pius X. (er stammte aus dem bis 1866 zur Monarchie gehörenden Venetien) strebte nach Frieden durch Machtausgleich.

Der 1954 als erster Papst seit Pius V. (16. Jahrhundert) heiliggesprochene Pius X. starb allerdings bereits am 20. August des Kriegsbeginnjahres 1914 an einem, wie man bis heute sagt, wegen des Krieges gebrochenen Herzen.

religion.ORF.at/KAP

via Erster Weltkrieg: Vatikan wollte Österreichs Macht sichern – religion.ORF.at.

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. 04/08/2014 um 14:24

Answer- Antwort - reponse - risposta

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: