Startseite > Blogroll > Nunzius des Vatikans und Erzbischof, der Kindersex mit Medikamenten bezahlte, läuft frei in Rom herum.- DIE Welt

Nunzius des Vatikans und Erzbischof, der Kindersex mit Medikamenten bezahlte, läuft frei in Rom herum.- DIE Welt

Nunzius des Vatikans und Erzbischof, der Kindersex mit Medikamenten bezahlte, läuft frei in Rom herum.

Der Erzbischof bezahlte Sex mit Medikamenten – DIE Welt.

Als Botschafter des Papstes in der Dominikanischen Republik soll Erzbischof Wesolowski jahrelang Jungen missbraucht haben. Doch der Bischof läuft frei in Rom herum – vom Vatikan geschützt.

Er hatte schon ein paar Bier getrunken, als er durch die Rotlichtviertel von Santo Domingo zog, genügend Geld in der Tasche, auf der Suche nach schnellem Sex. Er a-catholic-boys-chastity-pantssuchte nach ganz jungen Männern, er suchte nach Kindern. Er nannte sich nur „Josie“. Viele wussten dennoch, wer er war: Der Botschafter des Heiligen Stuhls, der vatikanische Nuntius, vom Papst in die Dominikanische Republik entsandt – der polnische Erzbischof Josef Wesolowski.

Im Schatten der ältesten katholischen Kathedrale Amerikas betrieb er jahrelang sexuellen Missbrauch. Gemeinsam mit dem polnischen Pater Wojciech Gil soll er sich mit jungen Messdienern in seinem Haus am Strand vergnügt haben. Zwei weitere Geistliche aus seiner Botschaft stehen unter Verdacht, Frauen und Kinder zum Sex gezwungen haben. Ein dominikanischer TV-Sender soll Wesolowski dabei gefilmt haben, wie er ein Kinderbordell in Santo Domingo betrat.

Inzwischen ist der 66-jährige Wesolowski Amt, Würde und auch den Stand des Geistlichen los. Papst Franziskus rief ihn schon 2013 von seinem Posten als Botschafter des Heiligen Stuhls ab. Im Juni wurde er offiziell aus dem Priesterstand entlassen. Der Vatikan hat zudem angekündigt, ihm wegen der „weltlichen“ Verbrechen, die er begangen hat, den Prozess zu machen.

Den Menschen in der Dominikanischen Republik ist das nicht genug. Weder die gläubigen Katholiken noch die Justiz des Karibikstaates können begreifen, warum Wesolowski nicht in dem Land zur Rechenschaft gezogen wird, in dem er seine Straftaten verübt hat. Die Wellen der Empörung schlagen hoch, wenn in der Dominikanischen Republik die Rede auf Josef Wesolowski kommt.

Der Erzbischof bezahlte Sex mit Medikamenten – DIE Welt.

 

  1. 24/08/2014 um 11:06

    Hat dies auf lotharhschulte rebloggt.

  1. 24/08/2014 um 18:09

Answer- Antwort - reponse - risposta

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: