Startseite > Blogroll > Merkels evangelikaler Berliner Kongress versüß-bibelt Missionskriege | domradio.de

Merkels evangelikaler Berliner Kongress versüß-bibelt Missionskriege | domradio.de

 

Merkel, Gauck und die US-Spähaffäre : Die Drückeberger - Deutschland - Politik - Handelsblatt Gott mit Uns: Des Papstes Hitler – Pacellis “gottgewollter Führer”

Merkels evangelikaler Berliner Kongress versüß-bibelt Missionskriege

Lammert: Kirchen sollen Öffentlichkeit verdumm-bibeln – evangelisch.de

(…) Lammert äußerte sich bei einer Podiumsdiskussion organisiert vom Evangelischen Missionswerks in Deutschland und dem katholischen Hilfswerk missio. Man müsse sich fragen, wie man mit der Instrumentalisierung von Religion für politische Zwecke umgehe, betonte der Bundestagspräsident. Dies sei eine gigantische Aufgabe und eine Verantwortung, der man sich stellen müsse. …

Kongress zur Evangelisierung in einer multireligiösen Welt | domradio.de.

(….) Der Präsident des Internationalen Katholischen Missionswerks missio in Aachen, Prälat Klaus Krämer, hob bei der Begrüßung hervor, ein ökumenisches Spektrum in dieser Breite und Vielfalt sei bisher in Deutschland noch nicht zusammengekommen. Der Kongress solle Auftakt zu einem Dialogprozess über ein 2011 vom PCID, der WEA und dem Ökumenischen Rat der Kirchen (ÖRK) verabschiedetes Dokument mit Empfehlungen für einen Verhaltenskodex gegenüber Nichtchristen bilden. Die in dieser Form erstmalige Zusammenarbeit der drei Institutionen repräsentiert die große Mehrheit der mehr als zwei Milliarden Christen weltweit.  ….

Über Religionskonflikte sprechen anstatt nur über Demokratie und Menschenrechte – 20min.ch

(…) Es sei höchste Zeit, dass Europa endlich über Religionskonflikte spreche anstatt nur über Demokratie und Menschenrechte, sagt der Historiker und Friedensforscher Daniele Ganser. …..

(…) Zu deutschen Waffenlieferungen in den Irak gibt es in der evangelischen Kirche unterschiedliche Positionen. EKD-Ratsvorsitzende Nikolaus Schneider hält sie für gerechtfertigt, und auch sein Vorgänger Wolfgang Huber spricht sich für den Einsatz von Waffengewalt aus. Margot Käßmann oder Friedrich Schorlemmer dagegen lehnen militärisches Engagement entschieden ab.  …

Answer- Antwort - reponse - risposta

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: