Startseite > Blogroll > ‚Döner-Morde‘ und Willy ‚Brandt-Schutz‘-Airport sind rechter Terror – Tagesspiegel

‚Döner-Morde‘ und Willy ‚Brandt-Schutz‘-Airport sind rechter Terror – Tagesspiegel

BER Inbetriebnahme:
Sogar der Verkündungstermin könnte wieder verschoben werden
  – Tagespiegel

‚Döner-Morde‘ und Willy ‚Brandt-Schutz‘-Airport sind rechter Terror

Dem Airport Charles De Gaulle, Paris und Kennedy-Airport, New York darf kein Willy Brandt Airport nach Meinung ‚Rechter Interessierter Kreise‘ folgen. Und die Behörden sind folgsam wie bei den NSU- und NSA-Skandalen. Selbst die Medien sprechen nur im technischen terminus vom BER-Flughafen oder Hauptstadtflughafen und unterdrücken den offiziellen Namen Berlin-Brandenburg Willy Brandt Airport. –  Auf wessen Weisung eigentlich.?

Hauptstadtflughafen: Am BER ist noch immer kein Abflug in Sicht – Berlin – Tagesspiegel.

Auf der Baustelle des neuen Flughafens in Schönefeld gibt es kaum Fortschritte. Am Terminal erwägt man „Brandversuche“. Manche Räume sind nicht auffindbar. Gesucht werden auch Steuerer zur Steuerung von Steuerern. Hartmut Mehdorn will am 12. Dezember den Eröffnungstermin verkünden. Droht etwa die nächste Absage?  …..

AUSBLICK

Der interne Fahrplan Mehdorns sieht vor, den BER 2016 zu eröffnen. Angesichts der geringen Fortschritte und der Risikofülle wird das knapp. Unwahrscheinlich ist, dass Mehdorn dem Aufsichtsrat am 12. Dezember – am Tag nach dem Rücktritt von Klaus Wowereit als Regierender und als Aufsichtsratschef – einen Eröffnungstermin verkünden kann – jedenfalls keinen verbindlichen, wie die Vorgabe lautet. Zudem fehlt für die jüngste, von den Parlamenten bisher nicht beschlossene Kapitalspritze über 1,1 Milliarden Euro das grüne Licht aus Brüssel. Auch hier gibt es bereits Verzug. Die Baugenehmigung für das neue Terminal läuft 2016 aus. Jeder Monat, um den sich die Eröffnung verzögert, kostet 17 Millionen Euro. Das sind Tag für Tag eine halbe Million Euro.

Hauptstadtflughafen: Am BER ist noch immer kein Abflug in Sicht – Berlin – Tagesspiegel.

Zum Vergleich:
Samsung baut neue Chip-Fabrik für mehr als 11 Milliarden Euro in 2 Jahren

  1. 22/10/2014 um 16:40

    Darum hat ja nun auch der Bundesnachrichtendienst den Daumen drauf. Keine Eröffnungstermine mehr ohne geheimdienstliche Freigabe und damit Sicherheit vor Terroranschlägen bei der Eröffnung.

  2. Arkturus
    05/10/2014 um 12:05

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

  1. 06/10/2014 um 08:35

Answer- Antwort - reponse - risposta

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: