Startseite > Blogroll > Religiöser Fundamentalismus fordert zum Töten der ‚Ungläubigen‘ auf – Süddeutsche

Religiöser Fundamentalismus fordert zum Töten der ‚Ungläubigen‘ auf – Süddeutsche

Religiöser Fundamentalismus der Religionen fordert zum Töten der „Ungläubigen“ auf

  • Politische Parteien sichern ihre Macht durch die Unterstützung religiöser Fundamentalisten.
    Militärs gewährleisten in den unterschiedlichsten Formen diese Politik. Auch die Nato, ’stay behind‘ etc sind solche Truppen des ‚Christlichen Staates‘. – Man sollte sie vielleicht so nennen um sie – den Umständen entsprechend – akzeptieren zu können.
  • Islamisten verfahren gleichermaßen.
  • Der Judaismus – nicht missionierend – verfolgt prinzipiell unmilitärische Strategien des Machterhaltes.

Ihre Post zu religiösem Fundamentalismus – Süddeutsche.de.

Kreuzzüge

Die Aufforderung zum Töten von „Ungläubigen“ findet sich nicht nur im Koran. Und leider wird auch heute weltweit religiöser Fundamentalismus nicht abgebaut. Ziel ist, die jeweiligen Machtverhältnisse zu erhalten.   ……

Die Aufforderung zum Töten der „Ungläubigen“ findet sich nicht nur im Koran: Frankreichs König Philipp II. Augustus auf dem Kreuzug.   (Foto: Historisch)

Ihre Post - Ihre Post zu religiösem Fundamentalismus - Politik - Süddeutsche.de

via Ihre Post – Ihre Post zu religiösem Fundamentalismus – Politik – Süddeutsche.de.

Answer- Antwort - reponse - risposta

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: