Startseite > Blogroll > Die neuen Religionskriege bedrohen die Mehrheit friedlicher Muslime | DIE ZEIT

Die neuen Religionskriege bedrohen die Mehrheit friedlicher Muslime | DIE ZEIT

Die neuen Religionskriege bedrohen die Mehrheit friedlicher Muslime |DIE ZEIT

Eine Religion unter Verdacht: Die neuen Religionskriege | ZEIT ONLINE.

Eine Theologie der Gewalt breitet sich aus. Sie bedroht den Westen, aber vor allem die Mehrheit friedlicher Muslime.

Müssen wir den Islam fürchten? Ja. Gerade wenn wir Muslime sind. Denn wir erleben eine neue Dimension des globalen Dschihad, eine Entfesselung der radikalsten Kräfte des Islams. Ob die militanten Islamisten ihn nun richtig auslegen oder nur für ihre politischen Zwecke missbrauchen, ändert nichts an der Gefahr, die derzeit vom Islam ausgeht.

Die politische Misere in den arabischen Staaten und der wachsende Extremismus machen eine Religion zur Zeitbombe. Zwar ist die Mehrheit der Muslime friedlich. Eine Minderheit jedoch sieht in der Gewalt die Erfüllung eines heiligen Versprechens.   ……

viaEine Religion unter Verdacht: Die neuen Religionskriege | ZEIT ONLINE.

  1. 05/12/2014 um 11:59

    Neben freier Forschung ist die Wertung wissenschaftlicher Arbeit ohne Blasphemie Klagen von Analphabeten wichtig, die immer neue Ausnahmen für ihre „absolute Wahrheit“ fordern und die Gesetze sowie Menschenrechte ablehnen. Religiotische Parasiten als Staat im Staate überleben nur mit Sonderrechten, Gewalt und Mord. Einen freien Wettbewerb in Wissen, Leistung und Arbeit begreifen sie mangels Bildung nicht. Asylanten in Massen senken das BIP der BRD von 44.000 US$/Jahr/Einwohner irgendwann auf unter 7.000. Dieser Bevölkerungsteil schafft nichts von dem, was durch Arbeit und Wissen an Substanz notwendig ist. Eine faschische Theokratur mit einem all-wissenden Popanz bedeutet für jede Kultur irgendwann im Elend zu leben bei endlosem Pomp und Protz in nutzlosen Sakralbauten, riesigem Grundbesitz der abzockenden Priesterkaste erpresst durch Drohungen mit Erbsünde, grauenhafter Höllenpein, sicheren Weltuntergängen, ewigem Glück im Paradies und Verbot jeglicher Menschenrechte. Muslime Länder erleben nach Einführung der Shariah bis zu 30% Zunahme der Verbrechen und Sexualdelikte, man kann sich freikaufen.

    Die deutsche Industrie hat 1,3 Millionen Arbeitsplätze oder 3% für Ungelernte oder religiös-geistig Minderbemittelte. Diese Arbeitsplätze sind besetzt von Menschen, die ohne Wissen den miesesten Lohn akzeptieren oder kirchliche Firmen wie Caritas und Diakonie als Arbeitssklaven ausbeuten. Stadtteile mit vielen Asylanten in parasitären Parallelgesellschaften ähneln dem Elend ihrer Heimat, positive Ansätze in Wirtschaft, Wissenschaft, Forschung, Medizin, Sozialem und Hygiene werden ignoriert. Die Asylanten verweigern sich religiös jeder modernen Entwicklung und leben mehrheitlich von Drogenhandel, Sozialbetrug und Erpressung. Selbst im Gastland erzogene Musels lehnen moderne Bildung ab; sie fordern religiös entstelltes Wissen ohne Wert für die Wirtschaft. Muslime Studenten bleiben an UK-Universitäten solchen Vorlesungen fern, modernes Wissen bringt sie in teure Konflikte mit dem Imam bis hin zu krassen Shariah Strafen.

    Musels sind unfähig demokratische Strukturen bilden, ihre Religion verbietet das dazu Notwendige einer Hochtechnologie. Das Musel Wunderland mit Reichtum ohne Fleiß und Arbeit ist ein „Märchen aus 1001 Nacht“, in Ägypten wird dies Märchenbuch verboten. Der Verleger sitzt im Gefängnis, die Maschinen zum Buchdruck sind erst beschlagnahmt und später geklaut. Im Musel Wunderland raubt man was Wert und Nutzen hat. IS-Terroristen fahren in geklauten Autos mit geklautem Treibstoff, kämpfen mit geklauten Waffen bezahlt mit geklauten Kunstschätzen. Knapp 2 Milliarden Musels schreiben weniger Bücher als 10 Mill. Portugiesen, besitzen weniger Patente als 78.000 Andorraner und haben weniger Technologiekonzerne als Liechtenstein. Impfschutz gilt als Komplott des Westens und wird mit dem Tod bestraft. Die Musels sind zu 75% Analphabeten, Bildung und Wissen wird per Steinigung grausam verfolgt, Hochtechnologie findet ganz Musels statt, sie haben total 2 Nobelpreisträger, die vergleichsweise 500-fach weniger Israelis haben 245.

  1. 06/12/2014 um 11:27

Answer- Antwort - reponse - risposta

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: