Startseite > Blogroll > Das Internet gefährdet das Bibelmonopol der Kirchen – Blogger, die neuen Ketzer

Das Internet gefährdet das Bibelmonopol der Kirchen – Blogger, die neuen Ketzer

Bibel: Die Kirche des Mittelalters versuchte ihr Monopol zu sichern  – Der Spiegel

Aus Machtkalkül hielt die Kirche des späteren Mittelalters den Text der Bibel von Laien fern. Doch der Siegeszug volkssprachlicher Übersetzungen war nicht zu stoppen.

(…)    Die Heilige Schrift, das Grundbuch der Christenheit, ist die Welterklärungsfibel des Mittelalters. Jedoch: Diese Interpretations- und Auslegungsarbeit ist ein Monopol des Klerus und seiner Spitzenkräfte. Wer es wagt, diesen Anspruch infrage zu stellen oder gar die Autorität des Papstes in Zweifel zu ziehen, gilt als Ketzer.   …..

weiterlesen:  [http://www.spiegel.de/spiegelgeschichte/bibel-die-kirche-des-mittelalters-versuchte-ihr-monopol-zu-sichern-a-1005419.html

  1. 30/12/2014 um 10:58

    Papst Innozenz III (1198-1216 n.C. Lotario dei Conti die Segni) verbietet jede Bibellektüre, in Tarragona 1234 n.C wird der Bibelbesitz für 300 Jahre mit dem Tod bestraft. Das Edikt De-editione-et-usu-librorum-sacrorum 1546 n.C. erklärt die Vulgata zur einzigen Bibel. für Papst Sixtus V ist sie 1590 n.C. absolut fehlerlos. Wegen vieler Fehler wird sie 1592 n.C. durch die fehlerlose Editio-Clementina Bibel ersetzt, die wegen vieler Fehler 1598 n.C. erneut ersetzt wird. Für Papst Pius IX (Giovanni Maria Mastai Ferretti) hat 1869 n.C. der Heilige Geist die Bibel ohne jeden Irrtum diktiert,.

    Die fehlerlose Vulgata wird 1979 durch die absolut fehlerlose Nuovo-Vulgata ersetzt, die wegen vieler Fehler 2001 ersetzt wird. Absolut fehlerfreie Bibeln wie die “Bug Bible 1535”, “Treacle Bible 1549”, „Breeches Bible 1576“, „Wicked-Bible 1631“, „Unrighteous Bible 1653“, „Sin On Bible 1716”, „Vinegar Bible 1717”, „The Fools Bible 1763”, „To remain Bible 1805” sind im Umlauf. Neben 39 Evangelien existieren viele weitere wie Baruch, Tobias, Weisheit, Judith, 1.u.2. Makkabäer, Jesus, Siracht, Philipp, Hermes, Judas, Petrus, Thomas usw. Hieronymus nennt sie Apokryphen, sie sind in Altgriechisch und variieren oft extrem, die Kirchenväter verwerfen sie deswegen. Das Konzil zu Trient (1546 n.C.) erklärt sie zur Schadensbegrenzung als kanonisch von Aposteln stammend. Der Codex Bezae aus 4 Evangelien ist 1600 n.C. als Einziger bekannt, heute sind 6.000 historische Texte verfügbar.

    Die EKD revidiert die Lutherbibel 1545 n.C. als Elberfelder Bibel 1902, 1912, als „entjudete“ Bibel des NAZI Präses Mensing-Braun 1938-1980, als Schlachterbibel 1951 und 2000. Gut 35% der 181.000 Worte sind neu – welch ein Frevel. Dazu kommt die John-Wyclif-Bibel 1382 n.C., die William-Tyndal-Bibel 1522 nach massoretischem Text, die Coversdale Bibel, die Matthew Bibel, die Taverner Bibel, die Geneva Bibel, die Bishop Bibel, die Douay-Rheims Bibel, die King-James-Bible von 1611 und 1769, die New-American-Standard-Bible, die English-Standard-Bible und viele „Bibeln“ von Sekten. Das Internet bietet ca. 110 Bibel Wahrheiten.

  2. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG
    26/12/2014 um 13:36

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Lügenpresse wird doch weidlich von der NWO und siehe BRD-Klausel zu Medienzensur bis 2099 vom Besatzer genutzt! So denn auch wieder die Vorwürfe im raum, wegen derer Pädophälie! Glück, Auf, meine Heimat!

  1. 27/12/2014 um 08:30

Answer- Antwort - reponse - risposta

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: