Startseite > Blogroll > Der furchtbarste christliche Gottesstaat der Geschichte › Taiping › SciLogs / Die Zeit

Der furchtbarste christliche Gottesstaat der Geschichte › Taiping › SciLogs / Die Zeit

Der furchtbarste Gottesstaat der Geschichte › › SciLogs / Die Zeit

(….)  Um nicht falsch verstanden zu werden: Ich bin kein Pazifist, ich bin vielmehr der Meinung, daß der IS mit militärischen Mitteln nicht nur bekämpft, sondern vernichtet werden muß wie seinerzeit der Nationalsozialismus, ich halte es für dringend geboten, die Kurden mit Waffen zu unterstützen, und die Haltung der USA und vor allem die der Türkei halte ich für skandalös. Aber nun zu einem anderen Gottesstaat.

Es war der furchtbarste aller Zeiten, und er ist noch gar nicht so lange her. Die Schätzungen über die Zahl der Opfer – durch die Errichtung und die Vernichtung dieses Staates – reichen von 20 bis zu 50 Millionen. Das hat also die Größenordnung eines Weltkriegs. Dennoch hat in der europäischen und amerikanischen Kultur fast niemand davon gehört, bzw. man hat es erfolgreich verdrängt. Das ist kein Wunder, denn dieser Gottesstaat war nicht islamisch, sondern christlich. In aller Kürze (hier, in einem Artikel auf Zeit.de, findet man Näheres; die Literatur ist umfangreich):

Es handelt sich um das sog. Taiping-Reich bzw. den Taiping-Aufstand. Um 1850 bildete sich unter dem Einfluß vor allem amerikanischer Missionare in China eine radikale christliche Bewegung. Die „Gotteskrieger“ eroberten rasch ein riesiges Gebiet und brachten jeden um, der sich nicht bekehren lassen wollte. Die Hälfte der Opfer ließ dabei ihr Leben. Die andere Hälfte wurde bei der Niederschlagung des Aufstandes durch die kaiserliche Zentralmacht getötet. Anfang der 60er Jahre war das „Himmlische Reich des ewigen Friedens“ vernichtet.

Die abendländischen christlichen Mächte waren anfangs angetan von dem, was da in China geschah, wandten sich davon aber später ab und beteiligten sich zum Teil an der Niederschlagung des Aufstands. Man fand so allerlei, was die Distanzierung erlaubte, was es ermöglichte, diese Religion als nicht wirklich christlich zu bezeichnen. Z. B. bezeichnete sich der König dieses Staates bald als „zweiter Sohn Gottes“ (also nicht nur als Stellvertreter Gottes); typische Sektenmerkmale halt, aber eben Merkmale einer christlichen Sekte.  …….

Der furchtbarste Gottesstaat der Geschichte › › SciLogs 

 

 

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. 14/01/2015 um 17:29

Answer- Antwort - reponse - risposta

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: