Startseite > Blogroll > Katholiken müssen lernen, verantwortungsvoll Rechenschaft zu geben | guampdn

Katholiken müssen lernen, verantwortungsvoll Rechenschaft zu geben | guampdn

Katholiken müssen lernen, verantwortungsvoll Rechenschaft zu geben.
+ Keine Rechenschaft – kein Geld +

Neokatechumenaler Weg:  Ziel des Weges ist es, eine evangelisierte, geistlich geprägte Welt schon im Diesseits zu realisieren und die persönliche Glaubenserfahrung durch Mission weiterzutragen.

Catholics need to see accountability | Pacific Daily News | guampdn.com.

Each Lent the Catholics of Guam are asked to contribute to a special „appeal.“ Traditionally, most of the funds collected during the appeal were used to help finance the formation of priests for this diocese who were normally sent to seminaries in the states.  ….

Over the years, it occurred to some that there was something suspicious about RMS. Not only were there hardly any local men there, the place was teeming with seminarians who had been brought to Guam by the archbishop from several other countries. Guam Satoshi Kambayashi 14032013Catholics are used to having clergy from other countries assist our archdiocese, but these men at RMS were not clergy. They were untrained aspirants to the priesthood who required years of education and financial support — our financial support.   ….

The Fr. Paul Gofigan firing fiasco blew the lid off the otherwise quiet but simmering war that had been raging for years between local diocesan priests and what can only be described as a strategic neocatechumenal takeover of the whole island, with RMS and its platoons of presbyters-in-waiting, the head of the snake.  An investigation into RMS revealed that its articles of incorporation mandated that it form men only according to the „life and practice of the Neocatechumenal Way.“

The „life and practice of the neocatechumenal way“ is demonstrably different than the „life and practice“ of the traditional diocesan priesthood. In fact, the Neocatecumenal Way was founded as a reaction to what its founders believed to be a failed diocesan-parish model of the church. ……

The problem is that all the money for the appeal, regardless of who asks for it, goes to the archbishop. And, as he has already demonstrated, he will do whatever he wants with it without regard for accountability or the intentions of those who give it.

The bottom line for Guam’s Catholics must be: No accountability — no money. No matter who asks for it.

Catholics need to see accountability | Pacific Daily News | guampdn.com.

  1. 02/03/2015 um 17:14

    Dann fangt endlich damit an

    Papst Johannes XXIII befiehlt den Missbrauch Zehntausender Kinderficker zu vertuschen und die RKK Interessen über die der Opfer und Justiz zu stellen. Die RKK Großinquisitoren Ottaviani weisen 1962 mit “Crimen Sollicitations” und Ratzinger 2001 „De Delictis Gravioribus“ alle Kompetenz dem Vatikan zu, jeder Missbrauch ist zu leugnen, Akten sind nach Kirchenrecht zu vernichten, Dokumente nottfalls zu fälschen und die Kinderficker zu beschützen. Bei Weigerung droht die Exkommunikation, Verlust der Privilegien und Ausschluss von der Beichte. Die Dokumente gelten als höchst geheim, kein Bischof darf sie jemals erwähnen. Ohne Immunität versteckt sich Ratzinger wie viele Kinderficker im Vatikan, seine Schätzung von 2002 mit 1% Anteil ist absurd, allein die USA haben 1,5% Pädo Priester. Die 8.000 von Bergoglio 2014 genannt sind real, plus 4.000 sind verstorben. Die Chicago Tribune ermittelt die Mehrheit der US Pädo Priester wurde nie bestraft. Im BistumTrier werden 2010 detailliert 66 Priester des sexuellen Missbrauchs beschuldigt, 2014 sind davon immer noch 19 Priester im Amt.

    Eine Studie des John Jay College der City-Universität von 2010 ergibt 6.115 US-Priester (22 Bischöfe, 3303 Priester, 89 Nonnen, 215 Mönche, 50 Diakone, 21 Seminaristen) entsprechend 15% missbrauchen 16.324 Opfer sexuell, real dürften es um 100.000 Opfer sein. Etwa 65 der 109 US-Bischöfe vertuschen den Missbrauch aktiv, nur 12 sind zurückgetreten, 35 in Rente, 15 befördert und 3 verstorben. Bis 2002 werden nur 350 pädophile Priester von weit über 6.000 entlassen, 218 im Jahr 2002. Der Rest fickt weiterhin kleine Kinder. Das Erzbistum Philadelphia entlässt 21 pädophile Priester, Monsignore William Lynn deckt 22 Jahre die Kinderficker indem er deren Taten vertuscht und dafür 7 Jahre Gefängnis nekommt. Ähnlich handeln Diözesen wie Boston, Fort Worth, San Diego, Davenport, Portland, Louisville, Chicago, Manchester NH usw.

    Nach den Standards der US-Bischöfe von 2012 sind Priester nur dann pädophil, wenn sexueller Kontakt mit mehr als 1 Kind unter 12 Jahren besteht. Sexueller Missbrauch findet zu 52% statt mit Kindern 12-15 Jahre, 26% mit 8-11 Jahre und 5% mit noch Jüngeren bis zum Missbrauch von Babys. Die Anzahl der US-Pädo Priester halbiert sich damit ohne etwas zu bewirken. Die US Kinderficker kosten die RKK 3 Milliarden US$ an Schweigegelder, Strafen und Abfindungen bis 1,3 Mio. US$/Opfer. Eine Sammelklage mit 660 Mio. US$ Abfindung steht für 508 Fälle von Missbrauch durch 448 Kinderficker. Die RKK beschäftigt 30% der Täter weiter. Der US-Jesuitenorden und 11 US-Bistümer sind pleite. Im Vergleich mit 2008 steigt der sexuelle Missbrauch, die Kinderficker sind weiterhin im Amt. In Montana werden 2014 Dutzende Nonnen katholischer Schulen des Missbrauchs an 105 Kindern in Hunderten Fällen angeklagt. RKK US-Priesternovizen beklagen eine 40% Sex-Kultur in Seminaren mit Drogenkonsum. Seminarist Daniel Bühling und Ranke-Heinemann nennen 50% homosexuellen Anteil der RKK Priester. Die Priester Seminaristen sind menschlicher Abschaum, sexuell total verklemmt und kriminell.

    Die Deetman Untersuchung in den Niederlanden ermittelt 2011 etwa 20.000 Missbrauchsfälle durch 800 Priester. Daa umfaßt ist die Ermordung von 74 behinderten Jungen und Mädchen in kirchlichen Heimen mit der zwangsweisen Kastrationen von Henk Heithuis, der christlich „eugenisiert“ wird. Eine kanadische Kommission ermittelt gemäß BBC an 500 Schulen und Internaten den Missbrauch von etwa 150.000 Opfern in der Zeit vor 1970. Im Bistum München sind 159 Priester, 15 Diakone, 6 Mitarbeiter und 96 Religionslehrer sexuell belastet, nach massiver Aktenvernichtung ist die Dunkelziffer extrem. Im Bistum Regensburg bekannt für 30 Missbruchsopfer hat ein Priester einen „Ziehsohn“. Die Haushälterin bringt Pädophilenfreund Bischof Gerhard Ludwig Müller durch Prozesse zum Schweigen. Die Kinderficker des Bistums werden immer wieder versetzt, der Bischof handelt wie Jesus in Nazareth – sagt er selber.

    Nordirland verzeichnet beim Missbrauch an Kindern bis 10 Jahre um 400 Fälle/Jahr Zunahme, bekannt sind 43.000 Missbräuche der RKK Kinderficker an Kindern als Arbeitssklaven und Sexopfer. Über 10.000 Mädchen müssen in katholischen Frauenhäusern umsonst arbeiten, sie werden missbraucht und sogar ermordet. Der Staat verhindert jegliche Aufklärung, der Fall wird an die Verursacher delegiert. Die Nonnenorden „Mercy Sisters“, „Sisters of Our Lady of Charity“, „Schwestern von der Nächstenliebe“, „Schwestern vom Guten Hirten“ zahlen keine Entschädigung, für die 1,2 Milliarden € muss der Steuerzahler aufkommen. Die Irish Times berichtet 2014 in 870 Missbrauchsfällen durch 325 Priester. In Heimen für ledige Mütter finden die Ermittler 800 Babyleichen, die RKK wiegelt wie immer ab, die Täter sind „längst tot“. Die Katholische Bruderschaft in Rubane House/Kircubbin hat 200 Kinder auf schlimmste Art vergewaltigt. Das UK unterhält eine Datenbank mit 23,097 Fällen von Missbrauch durch etwa 18.000 pädophile Kinderficker der RKK. Bis 2013 werden in Australien 2215 Klagen gegen die Kinderficker der RKK aktenkundig. In den 27 deutschen Bistümern und Orden werden bis 2012 etwa 1.009 Täter verantwortlich für den Missbrauch von 2.273 Opfern angeklagt.

  1. 07/03/2015 um 22:26

Answer- Antwort - reponse - risposta

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: