Startseite > Blogroll > Mit Kerrys ‚US Gottes Kader: Zukunft der Religion und Diplomatie“, soll die US-Außenpolitik im Licht erstrahlen lassen | arcoftheuniverse

Mit Kerrys ‚US Gottes Kader: Zukunft der Religion und Diplomatie“, soll die US-Außenpolitik im Licht erstrahlen lassen | arcoftheuniverse

Die Zukunft ist evangelikal:
Mit Kerrys
US Gottes Kader: Zukunft der Religion und Diplomatie„,  soll die US-Außenpolitik
im Licht erstrahlen lassen

Kerrys US God Squad on “The Future of Religion and Diplomacy” to shine a light on the U.S. State Department’s efforts to help policy makers better understand and engage with the religious dimensions of world affairs.

The God Squad | arcoftheuniverse.info  Maryann Cusimano Love

The U.S. government now has a “God Squad.” Religious factors impact many U.S. foreign policy issues. The government needs a stronger toolbox to engage with religious actors and factors in foreign policy. It has been a long, hard road, but the U.S. government is increasing this capacity and commitment. This week Dr. Shaun Casey, Special Representative for Religion and Global Affairs, Secretary of State John Kerry, and former Secretary of State Madeline Albright, headlined a panel discussion on “The Future of Religion and Diplomacy” to shine a light on the U.S. State Department’s efforts to help policy makers better understand and engage with the religious dimensions of world affairs.

The event was hosted by the Religious Freedom Center of the Newseum Institute, which does important work to educate people in the First Amendment principles of the U.S. Constitution. The State Department’s Office of Religion and Global Affairs has issued guidance to the Department of State and all U.S. Embassies and Consulates around the world regarding engagement with religious actors and factors in the conduct of U.S. foreign policy. Also, several special envoys with responsibilities for religious foreign policy issues are being consolidated into the Religion and Global Affairs Office. This “God Squad” aims to improve the U.S. government’s capacities to effectively navigate the religious dimensions of foreign policy.

This process began in the 1990s, with the passage of the International Religious Freedom Act. Religion was neglected as a factor in foreign policy during the Cold War, as it was thought to be unimportant in the fight against “Godless Communism.” ……..

via The God Squad | arcoftheuniverse.info.

  1. 07/03/2015 um 16:40

    It was time to establish such a thing. I see a danger not with the „godless communists“, but more at the radical groups which can be found in every religion.

  2. 07/03/2015 um 13:04

    Der Kerry schläft auch noch den Schlaf der ewig wahr Habenden

    Die Studie des Soziologen Gregory Paul im „Journal of Religion and Society im Vol.7/2005“ widerlegt Argumente von Religioten Gottes großer Plan garantiert eine moralische Gesellschaft. Er nutzt Statistiken zu Verhaltensweisen und Straftaten in westlichen Industrieländern mit etwa 800 Mio. Menschen. Der paranoide religiöse „Bainwash“, der Kindern als Gotteshumbug eingebleut wird, erzeugt Egoismen und Ignoranz. Die USA haben in Vergeich zur eher säkulren EU-28 gut 10-fach mehr Morde, Amokläufe, Drogentote, Infektionsleiden, Abtreibungen, Vergewaltigungen, sowie Schwangerschaften und Mill. Autodiebstähle von Minderjährigen.

    Die USA als dysfunktionalste Pseudo-Demokratie schneidet fatal ab, das Land erreicht 2013 nur Platz 24 von 142 westlichen Nationen weit hinter Canada, Norwegen, Dänemark, Schweden, Neuseeland usw. Die Einkommen der US-Mittelklasse fallen schneller als die Inflation des US$, nur wenige schaffen es mit 1 Job ihre Familie zu ernähren, Verschuldung bei den Banken über 50% des Nettoverdienstes sind üblich. Die Diskrepanz der paranoiden Bigotterie zur Realität führt zu Armut, Fanatismus, Unbildung, Massakern, Gewalt und immer neuen gerechten Kriegen durch Scheinargumente. In 50 Jahren sterben in den USA 173 Verurteilte durch Todesurteile obwohl sie unschuldig sind, Farbige stellen 75% der durch DNA-Tests belegten Fehlurteile. Im forensischen Kriminallabor von Dallas lagern 2007 etwa 19.500 Proben von seit Jahren unbearbeiteten Fällen von Vergewaltigungen. Die USA haben mit 2,3 Mio. Gefängnisinsassen das 10-fache der eher säkularen EU-28 bei 300-fach höherer Rate an Genitalinfektionen. Der Soziologe Paul Kellermann berechnet die Kosten für einen US-Gefängnisplatz je nach Sicherheitsgrad mit 25.000 – 50.000 US$/Jahr, total 80 Milliarden US$/Jahr. Nach der Umfrage von 2013 des „Federal Bureau of Prisons“ sind unter 1% der 2,3 Millionen US-Gefängnisinsassen Atheisten, der Rest sind alles „moralisch edle Christen“.

  3. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG
    07/03/2015 um 10:59

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Glück, Auf, meine Heimat!

  1. 07/03/2015 um 22:21

Answer- Antwort - reponse - risposta

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: