Startseite > Blogroll > Monotheismus: Mörderisches Eifern für Gott | Frankfurter Rundschau

Monotheismus: Mörderisches Eifern für Gott | Frankfurter Rundschau

Monotheismus: Mörderisches Eifern für Gott | Literatur – Frankfurter Rundschau.

Jan Assmann setzt seine Analyse des Auszugs aus Ägypten fort – und entwickelt seine These vom radikalen Monotheismus weiter. (…)  Vor allem in seinen 2003 und 2006 erschienenen Büchern „Die mosaische Unterscheidung oder der Preis des Monotheismus“ und „Monotheismus und die Sprache der Gewalt“ deutete Assmann die „Mosaische Unterscheidung“ deshalb als Quelle von Intoleranz, religiöser Rechthaberei, Verachtung Andersdenkender und überhaupt Glaubenshass. Seine These, dass der altisraelitische Glaube an den einen Gott der Ursprung des Hasses auf Andersgläubige und der Bereitschaft zu blutrünstiger Glaubensgewalt sei, jedem Monotheismus also die Tendenz zum „heiligen Krieg“ immanent sei, führte unter europäischen Religionsgelehrten, aber auch in den USA zu heftigem, noch andauerndem und nicht selten überzogen polemischem Streit.  …..

Monotheismus: Mörderisches Eifern für Gott | Literatur – Frankfurter Rundschau.

– Kreuzzüge sind ‘Humanitäre Interventionen’ | Theologie vom Fass
– Christentum erlebt großes Wachstum – Täglich 270 Christen getötet

Religione, nel 2012 uccisi 105mila cristiani. “Tra di essi anche martiri consapevoli”

katholisches.info:  Afrika ist laut Status of Global Mission-Report der Kontinent mit dem „atemberaubendsten christlichen Wachstum“, wie der katholische Historiker George Weigel zum Bericht schreibt. 1900 gab es rund 8,7 Mio afrikanische Christen (in erster Linie in Ägypten, Äthiopien und Südafrika. Heute gibt es 475 Mio afrikanische Christen. Ihre Zahl wird für das Jahr 2025 auf 670 Millionen geschätzt.

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. 11/06/2015 um 18:54

Answer- Antwort - reponse - risposta

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: