Startseite > Blogroll > Deutschland wird von einer ehemaligen FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda regiert.

Deutschland wird von einer ehemaligen FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda regiert.

Deutschland wird von einer ehemaligen FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda regiert.

Das ist ja irre! (2) ,  H.M. Broder

Am Ende des Tages sind die Deutschen doch ein deppertes, autoritätsfixiertes und gehorsamversifftes Volk. Nun gut, nicht alle Deutschen und nicht die Deutschen, aber immer noch genug, um sich ohne aufzumucken von einer ehemaligen FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda regieren zu lassen.

WELT ONLINE hat heute früh mit dieser Schlagzeile aufgemacht. „Alle warten jetzt auf ein Signal der Kanzlerin“. Im Vorspann war zu lesen: „Während täglich Tausende von Menschen ungehindert einreisen, fordern Spitzenpolitiker aus Union und SPD ein Signal Angela Merkels. Die Kanzlerin soll eingreifen und den Flüchtlingsstrom begrenzen.“

Ich fürchte, meine Kollegen von WO haben Recht. Die Bundesrepublik ist ein ostelbischer Gutshof, auf dem nur der tumblr_mrgtwnEq2L1rav45eo1_12801-300x198Gutsherr etwas zu sagen hat. Er bestimmt, was die Kühe zu fressen bekommen und wann sie scheißen dürfen, wie lange das Gesinde arbeiten und welche Magd ihm nächtens zu Diensten sein muss. Die BRD ist eine One-Woman-Show. Es gibt keine Regierung, kein Parlament, keine Gewaltenteilung, keine 16 Ministerpräsidenten, keine Opposition. Die Kanzlerin kümmert sich um alles, persönlich und eigenhändig. Wie Fidel Castro, Hugo Chavez und Ferdinand Piech.   ……

Dazu passt auch eine andere Nachricht der letzten Tage. Bei einem Treffen der Kanzlerin mit Vertretern von Verbänden, Religionsgemeinschaften, Institutionen und Gewerkschaften meldete sich der Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland, Josef Schuster, zu Wort und sagte, in den jüdischen Gemeinden gebe es   „jetzt die Befürchtung, dass der arabischstämmige Antisemitismus in Deutschland“ um Zuge der massenhaften Zuwanderung „zunehmen könnte“. Das war sehr vornehm und sehr zurückhaltend formuliert.

Danach soll in der Runde „betretene Stille“ geherrscht haben. Eine Frage stand stumm im Raum. Unter den vielen Facharbeitern, die es nach Deutschland zieht, soll es auch Antisemiten geben? Die Kanzlerin, so wird berichtet, machte sich eine Notiz und versprach: „Darum müssen wir uns kümmern.“

Durch eine Verknüpfung glücklicher Umstände ist eine Kopie des Zettels mit der Notiz der Kanzlerin in unsere Hände geraten. Darauf steht: „Schuster benimmt sich daneben. Wird nicht wieder eingeladen.“

Deutschland wird von einer ehemaligen FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda regiert.

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Answer- Antwort - reponse - risposta

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: