Startseite > Blogroll > „Deutschland ist ein religiös fundamentalistischer Staat“ – ruhr.de

„Deutschland ist ein religiös fundamentalistischer Staat“ – ruhr.de

„Deutschland ist ein religiös fundamentalistischer Staat“ – ruhr.de

Wie groß ist der Einfluss der Kirchen auf den Staat heute noch?

Wenn man es von außen betrachtet, dann könnte man sagen, Deutschland ist ein religiös fundamentalistischer Staat. Es ist ziemlich einmalig, dass der Staat Mitgliedsbeiträge für Religionsgemeinschaften einsammelt.

In NRW sind 33 Prozent der staatlichen Grundschulen Konfessionsschulen. Kirchen haben eine Fülle von Privilegien, zum

DCIM100SPORT

10 m davor prangt das Schild: „Grüß Gott in Memmingen“

Beispiel sind Kirchen Körperschaften öffentlichen Rechts, die Militärseelsorge wird vom Staat bezahlt.

Der Staat schreibt den Menschen vor, dass sie sich an religiöse Normen halten müssen, wie im Feiertagsgesetz. Die kirchlichen Sozialenrichtungen werden vom Staat finanziert und die Kirche darf Berufsverbote für alle Nichtchristen aussprechen. Man kann nicht einfach aus der Kirche austreten, sondern muss zum Amtsgericht und dafür auch noch eine Gebühr bezahlen. Sowas wäre in anderen Ländern undenkbar.

Die Aufklärung ist in Deutschland an einem bestimmten Punkt stehen geblieben.   ….

via   „Deutschland ist ein religiös fundamentalistischer Staat“

.
Katholische Kirche:  Sind deutsche Bischöfe Häretiker? – Cicero

Papst Franziskus hat den deutschen Bischöfen den Kopf gewaschen. Ihnen galt die bisher konservativste Rede seines Pontifikats. Der Vorwurf: zu große Liebe zum Apparat und Abkehr von der wahren Kirchenlehre.

In einem Punkt waren sich die deutschen Bischöfe und der römische Papst dann doch einig: Der deutsche Zweig der römisch-katholischen Weltkirche hat viel Geld und betreibt damit „viele Hilfsorganisationen für die Menschen in aller Welt“, „große Einrichtungen, die sich insbesondere weltkirchlich stark engagieren“. Die erste Formulierung stammt von Franziskus beim Treffen mit den deutschen Bischöfen letzte Woche, die zweite vom Freisinger Erzbischof Reinhard Marx. Deutschland ist dank einer vom Glaubensleben weitgehend entkoppelten Kirchensteuer Zahlmeister und Großorganisator in einem. Man kennt das aus anderen Zusammenhängen.  ….

Fakt bleibt: Die zu ihrem eigenen Leidwesen so vermögende katholische Kirche von Deutschland ist aus römischer Perspektive spirituell verarmt und sakramental verlottert. Es mag ja Gegenargumente geben, warum das alles nicht stimmt: Dann hörte man sie gerne. Stattdessen rühmen Bischöfe einen Dialog, den sie nicht führen wollen – den nämlich um die Zukunft einer Glaubensgemeinschaft in der Defensive.

Katholische Kirche:  Sind deutsche Bischöfe Häretiker? – Cicero

 

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Answer- Antwort - reponse - risposta

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: