Startseite > Blogroll > Christliche Kirchen: Die „auserwählte Rasse“ und das „auserwählte Volk der USA“

Christliche Kirchen: Die „auserwählte Rasse“ und das „auserwählte Volk der USA“

Christliche Kirchen:
Die „auserwählte Rasse“ und das „auserwählte Volk der USA“

Christian Churches: the “Master Race” and “American Exceptionalism” – counterpunch

The phrase “Good Germans” is a derogatory reference to citizens of Nazi Germany, almost all of whom were Christians — some 20 million Roman shutterstock_251930365Catholics and 40 million Protestants.   The silence of most Christian leaders allowed Hitler, with his Aryan, “Master Race” ideology, to turn six million Jews — and Gypsies, homosexuals, black persons, Communists, political dissidents, and even disabled German citizens — into The Other and persecute, deport and murder them.   Americans especially take pride in not being “Good Germans.”

Here everyone is seen as having freedom of speech and belief, “the inalienable right to life, liberty and the pursuit of happiness,” with America’s president even called “the leader of the free world.” Thus, “the land of the free” is believed to be the very opposite of an evil incarnate Hitler and obedient German citizens—a continuing comparison that accentuates America’s goodness.

Such national pride serves to divert attention from the accommodation of many American Christian Churches to our own bipartisan government’s murderous imperialistic foreign and domestic policies. In reality, Christians in Germany’s “Master Race” and Christians in the present age of “American exceptionalism” have much in common. …..    weiterlesen.

.
Religion grundsätzlich in Frage gestellt, weil sie mehr denn je Gewalt auslöse

Glaube & Spiritualität:  Von Friedensstiftern und Kriegstreibern  – ref.ch

Gewalt gehört zum Menschen, seit es ihn gibt. Und in allen grossen Religionen ist sie Thema. So auch in der Bibel. Das Pfarrteam der Kirchgemeinde Worb setzt sich in der diesjährigen Predigtreihe mit biblischen Texten zur Gewalt auseinander.

Stefan Wälchli ist ein friedlicher Mensch. Engagiert erzählt er von seiner Arbeit als Pfarrer in Worb. Er ist einer jener Seelsorger, die schon viel Aufwühlendes erlebt und viel Trauriges begleitet haben. Auf der Suche im letzten Herbst nach der Ausrichtung der Predigtreihe 2016 in den Kirchen Worb und Rüfenacht habe sich das Thema Gewalt regelrecht aufgedrängt, sagt Wälchli. «Die Menschen waren schockiert von den blutigen Anschlägen in Paris. Oft hörte ich die Frage, warum Gott sowas zulasse. Einige stellten auch die Religion ganz grundsätzlich in Frage, weil sie doch mehr denn je Gewalt auslöse.» So war es für das Pfarrteam klar: Die Predigtreihe muss sich diesen Fragen stellen und biblische Texte dazu unter die Lupe nehmen (siehe unten).  ……. weiterlesen


Die Katholische Kirche
zahlte $ 79 Mio an Obama-Administration um die Migranten Invasion zu erzwingen

Catholic Church Facilitates Foreign Invasion – canadafreepress.com

Catholic Church Paid $79 MILLION By Obama Administration To Force Migrant Invasion

CATHOLIC CHURCH  FACILITATES FOREIGN INVASION  AS PAID AGITATOR

In an NTEB Special Report, we have recently received information that the Catholic Church received payments totalling $79,590,512.00 to facilitate the flow of undocumented and illegal immigrants into the United States in 2014. This is six million dollars more than they were paid in 2013. Now you know why Pope Francis is so eager to push Obama’s insane flood of illegal migrants, he’s getting paid millions to do it!

In the face of President Obama’s veto threat, the House passed a bill to slow Syrian refugees. But the Republican Congress also has the power to hold hearings into the millions of taxpayer dollars being funneled through Catholic and other church groups to bring them here. Many Catholics and non-Catholics alike would like to know how “religious compassion,” using federal money, is increasing the potential terrorist threat to America.  ……  Weiterlesen.

.
Regierungen schränken zum Erhalt ihrer Macht Freiheit und Bürgerrechte ein

Religion übt immer mehr Einfluss aus  – orf.at

Demonstration in WarschauWeltweit schränken immer mehr Regierungen Freiheit und Bürgerrechte ein. Das ergab eine Studie der deutschen Bertelsmann-Stiftung zum Erhalt von Macht. Das gelte auch für eigentlich stabile Demokratien, in denen die Politik nicht mehr in der Lage sei, Konflikte zu entschärfen, heißt es in der Untersuchung, über die „Der Spiegel“ (Samstag-Ausgabe) berichtete.   …..  weiterlesen

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Answer- Antwort - reponse - risposta

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: