Startseite > Blogroll > Was tun gegen rechtsextreme Christen wie Breivik & Co

Was tun gegen rechtsextreme Christen wie Breivik & Co


Was tun gegen rechtsextreme Christen? 
–  evangelisch.de
Menschen, die unter dem Hashtag #WirSindChristen anti-muslimische Hetze verbreiten

Propaganda der "Deutschen Christen" in Berlin (Bild: Bundesarchiv, Bild 183-1985-0109-502 / CC-BY-SA)

Von Lena Christin Ohm | evangelisch.de
Fremde unter uns – das ist das Thema in Politik und Medien, an Stammtischen und auch in Kirchen. Einerseits engagieren sich so viele wie vielleicht nie zu vor, andererseits ist vielerorts Feindlichkeit gegenüber Muslimen spürbar. Über die Positionierung der Kirche zwischen gesellschaftspolitischem Engagement und rechtskonservativen Tendenzen wurde auf der ökumenischen Konferenz der Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus diskutiert.

“Diese Menschen, die unter dem Hashtag #WirSindChristen anti-muslimische Hetze verbreiten, haben den Leib Christi wohl mit einem Christstollen verwechselt”, sagt der Überraschungsgast Volker Beck und erntet dafür zustimmendes Gemurmel und Nicken vom Konferenzpublikum. Doch wie reagiert man am besten auf Hetze, die angeblich im Namen aller Christen geschieht? Beck, der bis vor kurzem religionspolitischer Sprecher der Grünen-Fraktion im Bundestag war, hat versucht, ihnen mit einem Vers aus der Bergpredigt nach Matthäus den Spiegel vorzuhalten: “Wenn ihr nur zu euren Brüdern freundlich seid, was tut ihr Besonderes? Tun nicht dasselbe auch die Heiden?” (Matthäus 5,47). Sich nur auf die einzulassen, die die eigene Meinung vertreten, findet Beck zu einfach.  weiterlesen

 

Gericht gibt Breivik im Prozess um Haftbedingungen teilweise recht – NZZ

(…) «Entscheidende Faktoren waren die Länge der Isolation, eine mangelhafte Begründung, begrenzte Klagemöglichkeiten und zu wenige ausgleichende Massnahmen», hiess es im Urteil. In Bezug auf Artikel 8 der Konvention habe sich der Staat dagegen nichts zu schulden kommen lassen. Breivik hatte es im Prozess unter anderem als unmenschlich bezeichnet, dass er kaum Kontakt zur Aussenwelt habe.

Der Norweger hatte im Juli 2011 bei Anschlägen in Oslo und auf der Insel Utöya 77 Menschen getötet.Dafür hatte ihn ein Gericht zu 21 Jahren Gefängnis verurteilt. Breivik hatte zur Begründung seiner Klage gesagt, der norwegische Staat wolle ihn mit Isolationshaft in den Selbstmord treiben.

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Answer- Antwort - reponse - risposta

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: