Startseite > Blogroll > Die radikale Gesinnungsethikerin Seminaristin Merkel präsentiert sich äusserlich als »Personifikation von Sachlichkeit« Dr. der Physik.

Die radikale Gesinnungsethikerin Seminaristin Merkel präsentiert sich äusserlich als »Personifikation von Sachlichkeit« Dr. der Physik.

Camouflage-Politik:
Die radikale Gesinnungsethikerin Seminaristin Merkel präsentiert sich äusserlich als  »Personifikation von Sachlichkeit« Dr. der Physik.

Angela Merkel ist der Krise nicht mehr gewachsen! – die Welt

Tatsächlich bedurfte es nur der Kälte einer Silvesternacht, um den Schleier zerreißen und die hässlichen Details sichtbar werden zu lassen: Chaos, Verleugnung, Kommunikations-, Diskurs- und Staatsversagen. Rückblickend klingen die Durchhalteappelle wie vorweggenommene Kapitulationserklärungen. War nicht schon in dem Moment, da die Kanzlerin fragte, wie man die Grenze schützen solle, absehbar, dass das „starke Land“ die Kontrolle verlieren würde? Dass Abertausende Menschen in das Land einreisen, aber irgendwie verloren gehen würden?   …

Rundgang-im-renovierten-Palais-Holnstein

Willkommensklatscher und Gesinnungsethiker feiern sich

Unsere Krisenkanzlerin ist, wie es scheint, der Krise nicht mehr gewachsen. Die Rede von der „europäischen Lösung“ bei einer zunehmenden Isolation in Europa, die Bereitschaft, Erdogan im Tausch gegen Geld, EU-Beitrittsverhandlungen und Visa-Erleichterungen zum Türsteher zu machen, die Intervention des Diktators und die verdruckst-beflissenen Reaktionen darauf – all dies entblößt Schwächen, die vor Kurzem noch undenkbar waren. Möglicherweise war schon das Bild der Krisenkanzlerin ein Wunschbild, das nur deswegen so große Wirkung entfaltete, weil sich die Krisen der Vergangenheit durch gutes Zureden lösen ließen.  …

Wenn sich unsere Staatsmaschine (wie die Flüchtlingskrise gezeigt hat) als höchst wacklige Apparatur erwiesen hat, so deswegen, weil man die Erneuerung des Staates über Jahre hat schleifen lassen, ja, sie begraben hat unter dem Katzengold vermeintlicher Modernität. Genährt von der Krise, die anderswo stattfand und Resteuropa in die Depression sacken ließ, konnte sich das Deutschland der Angela Merkel in den letzten Jahren als Nutznießer der Globalisierung fühlen – eine Insel der Glückseligen, in der sich ein merkwürdiger Märchenglaube breit gemacht hat.

Ich habe Angst vor Merkels Gesinnungsethik  – Die Zeit

Finkielkraut: Deutschland bleibt ein von Hitler traumatisiertes Land. Statt eines realistischen Weltbilds pflegen die Deutschen den Antirassismus. Der Jude war im Nationalsozialismus der Andere. Hitler hat aus ihm den absoluten Feind gemacht. Um dieses Verbrechen zu sühnen, entgehen die Deutschen bis heute nicht der Versuchung, den Respekt vor dem Anderen zum moralischen und politischen Kardinalprinzip zu erheben. So aber halten die Deutschen noch heute den tatsächlichen Feind für den Anderen, dem sie Buße schulden. Das Aufwachen aus dieser Art von Weltfremdheit wird für die Deutschen ein extrem schmerzhafter Schock sein.  …..

Flüchtlingspolitik: „Der innere Frieden steht auf dem Spiel“ – Deutschlandfunk

Macht Angela Merkel eine gut begründete Flüchtlingspolitik? Der Philosoph Konrad Ott hat ein Buch über „Zuwanderung und Moral“ geschrieben. Jeder Mensch in Not habe einen Anspruch auf Hilfe, sagen die Gesinnungsethiker. Wer allen helfen will, überfordere sich selbst, sagen die Verantwortungsethiker. Ott fordert ein Ringen um die besten Argumente und eine klare Abgrenzung von Hassparolen.  ….

Den inneren Frieden gefährdet die zunehmende Tendenz zur Polarisierung und die um sich greifende, massive Unzufriedenheit in bestimmten Teilen der Bevölkerung mit dieser Politik.

Fluch Merkelscher Gesinnungsethik   – geolitico.de

Es bleibt der traurige Befund, dass in Deutschland Politik, Journalismus und auch ein beträchtlicher Teil der Bevölkerung eine gesinnungsethische Einstellung haben, die sich nicht mehr an den zukünftigen Folgen der aktuellen Politik orientiert. Zumindest in der Flüchtlingskrise wird In den meisten anderen europäischen Ländern verantwortungsethisch gehandelt, in Deutschland ist offenbar auch nach den für die Regierungsparteien krachend verlorenen März-Wahlen so etwas nicht zu erwarten.  …

Dieses Verständnis von den Aufgaben der Politik in einem demokratischen Staat im Allgemeinen und dem Umgang mit der Flüchtlingsthematik im Besonderen ist von der Realität geprägt, die überwiegende Mehrheit der Bundesbürger ist mit dieser Einschätzung sehr wahrscheinlich einverstanden. Für die gesinnungsethische Regierungsmehrheit und ihre Null-Opposition in Berlin rückt man mit solchen Aussagen wohl in die Nähe des Rechtspopulismus.  ….

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Answer- Antwort - reponse - risposta

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: