Startseite > Blogroll > „Gefälligst volle Kirchen“: Europas Konservative gehen auf Bischöfe los | domradio.de

„Gefälligst volle Kirchen“: Europas Konservative gehen auf Bischöfe los | domradio.de

„Gefälligst volle Kirchen“:
Europas Konservative gehen auf Bischöfe los

Warum der Front National jetzt auf Frankreichs Bischöfe losgeht | domradio.de

„Sollen sich um volle Kirchen kümmern“

Scharfe Töne schlagen Front-National-Politiker dieser Tage gegenüber der französischen Kirche an – und auch der Papst bekommt schneidigen Gegenwind zu spüren. Gründe dafür sind auch in der eigenen Partei zu suchen.

„Sie sollen sich darum kümmern, ihre Kirchen zu füllen. Damit haben sie genug zu tun. Die öffentlichen Angelegenheiten sollten sie den politischen Parteien überlassen.“ So

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) spricht am 31.10.2014 in der Marie-Magdalenen-Kirche in Templin (Brandenburg). Anlässlich des Reformationstages sprach sie in ihrer Kindheitsstadt über

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) spricht am 31.10.2014 in der Marie-Magdalenen-Kirche in Templin (Brandenburg). Anlässlich des Reformationstages sprach sie in ihrer Kindheitsstadt über „Christsein und politisches Handeln“. Foto: Bernd Settnik

schnappte der Front-National-Vize Louis Aliot am Tag vor Weihnachten in Richtung der französischen Bischöfe. Deren große Mehrheit lästere „systematisch“ über den Front National (FN) und sein Spitzenpersonal, klagte der Europaabgeordnete. „Mehr um Soziallehre kümmern“Aliots Attacke war die Fanfare für weitere Wortmeldungen prominenter Parteivertreter.

Der EU-Parlamentarier Nicolas Bay verwahrte sich gegen „moralische Lektionen“ der Geistlichkeit. Deren „Gutmenschentum“ in Migrationsfragen sei allzu zeitgeistig und konformistisch. Besser wäre es, so Bay, wenn die katholische Kirche auf ihre traditionelle Soziallehre verweise, die sich „meilenweit vom heutigen Ultraliberalismus“ unterscheide.

Und der FN-Abgeordnete Gilbert Collard aus dem provencalischen Departement Gard warf den „politischen Bischöfen“ vor, sich von der Realität verabschiedet zu haben. „Um andere hier empfangen zu können, weisen sie uns [Franzosen, Anm. d. Red.] zurück!“ Unmittelbare Anlässe für solch konzertierte verbale Konfrontation gab es zuletzt gleich drei. Zunächst veröffentlichte die Französische Bischofskonferenz ein 60 Seiten langes Positionspapier zur gesellschaftlichen Lage. Darin forderten sie die Franzosen auf, in einer sich verändernden Welt „ihren Sinn für das Politische“ wiederzuentdecken.  ….

Quelle: Warum der Front National jetzt auf Frankreichs Bischöfe losgeht | domradio.de

  1. 04/01/2017 um 00:31

    Hat dies auf WENEZIA™ – Weidens neue Mitte! rebloggt.

  1. No trackbacks yet.

Answer- Antwort - reponse - risposta

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: