Startseite > Blogroll > Ist religiöse Erziehung eine sanfte Art der Indoktrination und des Kindermissbrauchs ? – watson.ch

Ist religiöse Erziehung eine sanfte Art der Indoktrination und des Kindermissbrauchs ? – watson.ch

Die scheinbar reformfreudige Kirche … nach 500 Jahre Reformation  – FAZ
Von Reinhard Bingener

Evangelische Bischöfe wollen lieber kontrollieren als längst überholte Strukturen verändern.
Wie stark die Beharrungskräfte im deutschen Protestantismus sind, belegt bereits ein Blick auf die Landkarte. Der Grenzverlauf zwischen den zwanzig Gliedkirchen der Evangelischen Kirche in Deutschland entspricht über weite Strecken bis heute dem Stand des Wiener Kongresses. Von der einstigen Kleinstaaterei…

.
Ist religiöse Erziehung eine sanfte Art der Indoktrination ? 
– watson.ch

Für Kinder ist Gott so real wie Vater und Mutter  (…)

In der abendländischen Kultur werden die meisten Kinder in den christlichen Glauben eingeführt. Für sie werden Gott, Jesus und der Heilige Geist lebendige Figuren, so real wie Vater und Mutter. Kein Kind kommt auf die Idee, dass der christliche Gott möglicherweise eine Fiktion ist und Jesus womöglich nicht der Sohn Gottes, wie ihm die Eltern erklären. Sie können auch die Aussage nicht hinterfragen, dass Maria Jesus unbefleckt empfangen haben soll.  (…)

Würde man alle religiösen Begriffe wie Gott, Glaube, Religion, Erlösung, Jenseits usw. aus dem Vokabular streichen, würde kein Kind nach Gott, Himmel oder Engeln fragen oder suchen. Kinder kämen auch nicht auf die Idee, sich ein Leben nach dem Tod oder die Wiedergeburt zu wünschen.

Alles, was mit Glauben zu tun hat, ist angelernt.  …

Wir klammern uns an die Heilsversprechen der Pfarrer und Gurus

Da uns Religionen tröstliche Antworten geben und uns mit Hoffnung füttern, klammern wir uns gern an die Heilsversprechen der Pfarrer, Pastoren, Propheten, Imame, Gurus und Sektenführer. Dass die religiöse Erziehung eine Form der Indoktrination ist, zeigt sich auch daran, dass geistig vife und freiheitsliebende Jugendliche und junge Erwachsene einen schmerzlichen Prozess durchlaufen, wenn sie ihren Glauben hinterfragen oder sich von ihm lösen wollen.

Nicht selten, aber geradezu dramatisch sind Glaubenszweifel für Geistliche, weil damit auch ihre Existenzgrundlage ins Wanken gerät. Ihre Apostasie, also ihr Abfall vom Glauben, erschüttert ihre ganze Selbstbestimmung, ihr religiöses Bewusstsein, ihr Weltbild. Ihr Kampf der geistigen Befreiung ist eine psychische Tortur und demonstriert, wie tiefe Spuren die religiöse Konditionierung ins Unbewusste gräbt.
weiterlesen:
http://www.watson.ch/Blogs/Sektenblog/971015766-Ist-religiöse-Erziehung-eine-sanfte-Art-der-Indoktrination-

Klerikaler Kindermissbrauch: EU Gerichtshof für Menschenrechte hält Klage sexueller Opfer von Geistlichen für zulässig – Deutschlandfunk

430x645b.jpg

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Answer- Antwort - reponse - risposta

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: